• Unterstützt uns bei und mit Klubkasse.de

Laager SV 03 II – Güstrower SC III 4:0 (1:0)

20160522 Laager SV 03 II - Güstrower SC 09 (20)Einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt sollte es für unsere zweite Männermannschaft an diesem Spieltag geben. Und so gestaltete Trainer Daniel Luppa seine Ansprache für das Spiel. Egal wie, galt es an diesem Sonntag zu punkten. Die Mannschaft war auf dem Weg nach draußen auch gewillt dies umzusetzen, nur machte die Hitze an diesem Tag einem temporeichen Spiel einen Strich durch die Rechnung. Sowohl der LSV II als auch die Güstrower Spieler zollten der Hitze ihren Tribut, und so sahen die Zuschauer Sommerfußball von der ersten Minute an. Zwischendurch versuchten zwar beide Teams immer mal wieder Tempo reinzubringen, aber dies war lediglich nur phasenweise möglich. Hier und da keimte dann auch einmal so etwas wie Torgefahr auf, sowohl der LSV II als auch der GSC III hatte die ein oder andere kleinere Torchance. Erst in der 22. Minute gab es dann den Treffer zum 1:0 für die Laager, den Philipp Borchert an diesem Tag per Elfmeter erzielte. Wer nun dachte, dass die Güstrower mehr machen würden, da sie in akuter Abstiegsnot sind, sah sich getäuscht. Eher der LSV II war in seinen Aktionen gefährlicher. So kam es, wie es kommen musste, es ging mit 1:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gerieten die Laager etwas unter Druck, aber mit konzentrierter und vor allem gemeinsamer Abwehrarbeit überstand man diese Phase und schaffte in der 55. Minute, erneut durch Philipp Borchert das 2:0. Nun war der Wille der Güstrower gebrochen und Laage besser in der Partie. Die Treffer durch Jochen Schmidt, der wiederholt eine gute Leistung bot, sowie durch Philipp Borchert, der ebenso stark spielte, zum 3:0 und 4:0 waren demnach folgerichtig.

Fazit:  Mit Sommerfußball und einer über weite Strecken konzentrierten Abwehrleistung sicherte der LSV II den Klassenerhalt. Die Güstrower hatten zwar immer in den Anfangsphasen der beiden Halbzeiten Chancen, aber man bekam nie das Gefühl, dass an diesem Tag eine Niederlage für den LSV II möglich gewesen wäre. Schade auf Laager Seite ist, dass man zum Ende des Spiels jegliche Spannung verlor und somit auch nicht mehr wirklich gut spielte, denn so hätte die Niederlage oder auch die Torausbeute um einiges höher ausfallen können. Ein Dank gilt allen Spielern, die sich der Tortur dieser Temperaturen aussetzten, egal ob sie spielten oder nicht. Unterm Strich bleibt der Klassenerhalt und die Hoffnung diese Saison trotz frühzeitigen Klassenerhalts anständig über die Bühne zu bringen.

Christoph Steinberg (V) – Christian Schmeichel (71. Tom Haß), Marcel Großmann, Philipp Rosenstiel – Jochen Schmidt, Torsten Ehlers– Werner Henselin (61. Tim Hagemann), Philipp Borchert, Sören Becker – Tom Göhner (61. Tobias Knoch),Gyula Molnar

Torsten Ehlers

Bilder vom Spiel hier => Logo_flickr

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abt. Handball Webmaster www.Laager-SV03.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.