Unser heutiger schwer erkämpfter Heimsieg gegen Groß Wokern geriet zur Nebensache, denn bereits nach 3 Minuten verletzte sich Abwehrrecke Aaron so schwer, dass der Notarzt per Hubschrauber eingeflogen wurde ( Sprunggelenk verschoben, Bänderrisse…eine genaue Diagnose liegt noch nicht vor). Wir wünschen Aaron gute Besserung!
Das Spiel selbst war sehr umkämpft, von vielen Zweikämpfen, Fouls, Gelben Karten und vielen Torraumszenen geprägt. Doch Laage dominierte das Spiel komplett, die Gegentore fielen durch eigene Fehler. Tim und Olli hatten heute einen gebrauchten Tag erwischt. Nach der 1:0 Führung durch Tobi in der 16.Minute folgten weitere gute Möglicheiten. Doch in der 29. musste das Spielfeld geräumt werden für den Rettungshubschrauber. Der Spielrythmus war verloren. Nach einer halben Stunde ging es weiter, wir kassierten sofort das 1:1 und konnten durch Krausi zum 2:1 erhöhen, bevor der Schiri erneut zur ( eigentlichen) Pause pfiff.
Die zweite Halbzeit begann mit einem rüden Foul von Olli im Strafraum, doch den Elfmeter verschoss Wokern. Fast im Gegenzug fiel das 3:1, als Pascal per Fernschuss den recht kleinen Gästetorwart überwand. Hannes spitzelte den Ball wenig später zum 4:1 ins Netz, doch in der 46.Minute kam Wokern zum 4:2 heran, erneut sah unsere Abwehr nicht gut aus. Laage hatte aber trotzdem das Spiel im Griff, weitere Chancen durch Ole, Kilian, Rickard, Eric und Paul hätten die Vorentscheidung bringen können, doch das Tor zum 4:3 machte der Gegner 10 Minuten vor Schluss.  So wurde es nochmal unnötigerweise spannend, auch weil die Nachspielzeit großzügig genutzt wurde. Doch am Ende blieb es beim verdienten Heimsieg für Laage. Dieses letzte Heimspiel war wirklich ein spannendes und erlebnisreiches Spiel. Sein Debüt im Laager Trikot gab heute Rick Gemske, Bestnoten verdienten sich wieder Hannes und Paul, die unermüdlich kämpften, aber auch Ole, Ricki und Pascal zeigten sich sehr spielfreudig und leisteten viel Laufarbeit.
Fazit: Ein unvergessliches letztes und hart umkämpftes Heimspiel mit Happy End für Laage. Wir drücken Aaron die Daumen!

Es spielten:
Wilhelm Stern (MK) – Aaron Lubowski ( 3′ Kilian Fürstenau), Oliver Schwarz, Tim Hecker ( 47′ Kevin Sünnboldt), Rickard Fürstenau – Paul Heinrich, Hannes Siewert (1) – Pascal Pilger(1), Timm Krause (1), Tobias Möser(1, 45′ Eric Schreiber) – Ole Becker ( 50′ Rick Gemske)

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

1 Kommentar

Sportfreunde Schneller via Facebook · 1. Juni 2014 um 3:27

gute Besserung!!!!

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert