Geschichte – über 100 Jahre Fußball in Laage

Danke!

Dank der Arbeit von Ernst August Dahl, Rolf Kellermann sowie Jürgen Schülke konnte der Laager SV 03 am 11.10.2017 ein komplettes Werk über den Fußball in Laage in Empfang nehmen.

Nun endlich, nach vielen Stunden der Aufarbeitung können wir euch diese Chronik komplett zur Verfügung stellen.

Übergabe Geschichte Laager Fußball - v.l. Rolf Kellermann, Jürgen Schülke, Ernst August Dahl, Matthias Barkowski
v.l. Rolf Kellermann, Jürgen Schülke, Ernst August Dahl, Matthias Barkowski

Wir weisen ausdrücklich auf das Copyright hin!


Chronik 1907 bis 2007

1. Vorwort

2. 1907 bis 1945

2.1. Die Gründung des Fußballclubs „Corso“ Laage
2.2. Die Fußballabteilung im Arbeiter-Turn-Verein (ATV)
2.3. Spielplatz und Spielbetrieb der Fußballvereine in Laage
2.4. besondere Ereignisse
2.4.1. Stiftungsfeste und sonstige Feste
2.4.2. Frühlingsfest des F.C. Corso am 2. und 4. Juni 1921
2.4.3. Der F.C. Corso ruft zum 20jährigen Stiftungsfest am 14./15. Mai 1927
2.4.4. Silvester 1929 – Der F.C. Corso gibt sich die Ehre
2.4.5. F.C. Corso – 30jähriges Stiftungsfest
2.5. Das Ende des F.C. Corso Laage 07 und die Bildung der Spielvereinigung Laage von 1893

3. 1946 bis 1990

3.1. 1946 Der Neubeginn mit dem SV Sturmvogel Laage
3.2. 1947 Die Gründung BSG Traktor Laage mit der Sektion Fußball
3.3. Erinnerungen eines Zeitzeugen an seine aktive Zeit 1950 bis 1965
3.4. Fußball in den 1950er Jahren
3.5. Der Auf – und Abstieg 1956/1957, die Einweihung der „Recknitz-Kampfbahn“ 1957 und besondere Spiele
3.6. Höhen und Tiefen des Laager Fußballs, in der Zeit von etwa 1965 bis 1975
3.7. Die Jugend drängt nach vorn. Jugendmannschaften in der Zeit von 1950 bis 1960
3.8. Mannschaftsfeste und sonstige Feierlichkeiten
3.9. Nach 25 Jahren, 1980/1981 erneuter Aufstieg in die höchste Spielklasse des Bezirks und weitere erfolgreiche und weniger erfolgreiche Spieljahre
3.10 Gewinn des „Vizemeistertitels“ im Spieljahr 1990/1991
3.11. Veranstaltungen des DFV der DDR in Laage
3.12. Die Leitung der Sektion Fußball in den Jahren 1949 bis 1990
3.13. Besondere Erinnerungen – darunter u.a.: „Uns Elf “ , ein plattdeutsches Gedicht, besondere Utensilien eines Fußballers der 1950er Jahre, das „Notizbuch“ von Helmut Günzel, „das Ordnerbuch“ der Recknitz-Kampfbahn und „Wimpeln und Logos“

4. Neubeginn 1990

4.1. Gründung des FSV Laage 07, der Streit mit der städtischen „Obrigkeit“ und der Ruf nach Bildung eines Laager „Großvereins“.
4.2. Bildung des „Laager SV 03“ und das „Jubiläumsjahr 2007“
4.3. Spaltung des „Laager SV 03“ und die Gründung des „SC Laage“
4.4. Spielbetrieb des FSV Laage 07 und des Laager SV 03 bis zum Spieljahr 2007/2008
4.5. Das Spieljahr 2007/2008, ein Jahr großer Veränderungen

5. vereinsübergreifende Themen

5.1. II. Männermannschaften, Rolle und Bedeutung, Spielbetrieb und besondere Ergebnisse
5.2. Nachwuchs- und Jugendarbeit in den Vereinen
5.3. „Alte “ Herrenmannschaften in Vereinen des Laager Fußballs
5.4. Fußballturniere aller Art
5.5. Auswahlspieler und Talente
5.6. Besondere Verbindungen zu Rostocker Vereinen

6. Gesamtfazit aller bisherigen Spieljahre und eine Ereignisliste aus über 100 Jahren Fußball

7. Anhang: Bilder, Textzitate und Abbildungen

7.1. Zeitabschnitt von 1907 bis 1947
7.2. Zeitabschnitt von 1946 bis 1990
7.3. Zeitabschnitt von 1990 bis 2007
7.4. Schlussbemerkungen des Verfassers

Weitere Berichte ab 2007

8. Saisonberichte ab der Saison 2007

8.01 2007-2013
8.1. 2013/2014
8.2. 2014/2015
8.3. 2015/2016
8.4. 2016/2017
8.5. 2017/2018
8.6. 2018/2019
8.7. 2019/2020


Alle, die etwas dazu beisteuern möchten, sind aufgerufen sich bei uns zu melden, um die ein oder andere Lücke zu füllen bzw. Anekdoten einzubringen.

Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten und Ihre Nachricht unten ein. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihre Anfrage kümmern.

#LaagerSV03 | #Fußball | #Geschichte | #FußballGeschichten | #LaagerErinnerungen

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Die Geschichte des Laager Fußballs | MV-Sport.de - Sportvereine & Sportnachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.