Auch im zweiten Spiel der Rückrunde zeigte die Laager Elf eine starke kämpferische Leistung und überraschte den Gegner. In der 15. Minute traf der schnelle Max Beutel für den LSV. Ein Doppelschlag des Gegners in der 19. und 22. Minute brachte Rövershagen kurzfristig in Führung. Wieder war es Max Beutel, der in der 33. Minute den Ausgleich erzielte. In der 38. Minute musste der Laager Kapitän Norman Müller verletzt ausgewechselt werden, aber die Mannschaft ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt als Henrik Wulf die erneute Führung für den Laager SV erzielte. In der 63. Minute war wieder der fleißige Max Beutel von der gegnerischen Abwehr nicht zu stoppen und traf zum 2:4. Jetzt versuchte Rövershagen alles um die Niederlage zu verhindern, wechselte in der 69. Minute drei neue Spieler ein, rannte aber vergeblich gegen das Laager Tor an, denn die Abwehr hielt stand. In der 82. Minute bekam Rövershagen noch einen Elfmeter geschenkt und kam noch auf ein Tor heran. Die gesamte Laager Elf wollte diesen Sieg und verteidigte diesen geschickt bis zum Abpfiff. Ein sehr gutes und spannendes Spiel, weil auch der LSV bis zum Ende durch schnelles Konterspiel gefährlich blieb.

Laager SV: Gysau, Borchert, Jähne, Müller F. (Stammann), Ruynat, Haß, Demann, Müller N (Uhlenberg), Beutel, Wulf, Hagemann

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit