20160116 B-Junioren Turnier in JördensdorfBeim Hallenturnier der SG Jördenstorf/ Thürkow am 16.01.2016 wurde in 2 Staffeln mit 4 Teams gespielt. Staffel 1 bestand aus Jördenstorf 1, Lok Rostock, Güstrower SC und dem FSV Kritzmow, in Staffel 2 trafen sich Jördenstorf 2, der Laager SV, der Demminer SV und der SV 90 Teterow.

Die Laager Staffel hatte es also in sich, denn wo Jördenstorf 2 draufstand war in Wirklichkeit Jördenstorf 1 drin, also der aktuelle Tabellenführer der Kreisoberliga. Demmin und Teterow spielen sogar in der Landesliga.

Doch die Laager Jungs in der Startformation mit Olli im Tor, Paul, Hannes, Alex und Krausi erwischten einen guten Start und führten durch 2 Tore von Paul und Alex gegen Gastgeber Jördenstorf mit 2:0. Die zweite Laager Truppe mit Wilhelm im Tor, Tim, Nick und Pascal brachte das Spiel dann über die Zeit zum Sieg.

Nach einer langen Pause war Teterow der nächste Gegner. Glücklich aber durchaus verdient gingen wir nach einem Eigentor in Führung und konnten durch Pascal auf 2:0 erhöhen. Am Ende gewannen wir mit 2:1 und standen damit schon im Halbfinale. Um die Leistungsträger zu schonen begannen wir das letzte Gruppenspiel gegen Demmin mit der 2.Laager Vertretung. Demmin hatte beide Spiele verloren und schien ein machbarer Gegner – doch plötzlich führte Demmin und unser Gruppensieg wackelte. Die dann eingewechselte 1.Mannschaft drängte Demmin minutenlang im eigenen Strafraum fest und schoss aus allen Lagen – doch es blieb beim nicht eingeplanten und auch unverdienten 0:1 aus Laager Sicht.

Damit wurden wir nur Gruppenzweiter und trafen auf den Gruppenersten und Verbandsligisten Güstrow. Trotz sehr guter Anfangsphase und trotz zweier sehr guter Torchancen erzielte Güstrow das Tor und nutzte auch danach eiskalt jede Chance. Wir konnten zwar auch Druck ausüben, aber am Ende stand es 0:4.

Trotz Lob des Güstrower Trainers standen wir dadurch nur im Spiel um Platz 3. Dieses gewannen wir nach 7-Meter-Schiessen mit 2:1 gegen Gastgeber Jördenstorf. Zum tragischen Helden wäre dabei fast Pascal geworden, der seinen 7-Meter überheblich und unkonzentriert verschoss. Zum Glück verwandelten Alex und Krausi ihre Schüsse und Olli konnte sich im Tor auszeichnen. So konnten wir am Ende in der Kabine auch über Pascals Schuss schon wieder lachen…

Wir haben damit erneut nachgewiesen, dass wir mit den Spitzenteams der Liga und auch mit höherklassigen Teams locker mithalten können.

Glückwunsch an den GSC zum verdienten Turniersieg!

Es spielten: Oliver Schwarz, Paul Heinrich, Alexander Kinter, Hannes Siewert, Timm Krause, Tim Hecker, Nick Schmeichel, Pascal Pilger, Wilhelm Stern

Ralf Hecker

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert