Laager SV 03 D - Güstrower SC 17.05.14 (12)Dieses Derby war ein gutes Landesligaspiel, wofür sich beide Mannschaften verantwortlich zeigten. Zunächst diktierte der Gastgeber das Spiel. Leider wurden zuviele Chancen, abgesehen vom 1 : 0 in der 8.min durch Alexander Kinter, liegengelassen. Als Mitte der ersten Hälfte dem GSC der Ausgleich durch Mitja Thormann gelang, der eine Unsicherheit im Laager Abwehrverhalten konsequent ausnutzte, war ein Bruch im Spiel der Laager nicht zu übersehen. In dieser Phase hatten die Güstrower leichtes Übergewicht. Mit dem 1 : 1 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurden die LSVer wieder energischer. Nach einem Freistoß war Niklas Dievenkorn in der 36.min per Kopfball erfolgreich zum 2 : 1. Doch bereits drei Minuten später war erneut Mitja Thormann erfolgreich, als er mit einem Fernschuß die Laager Abwehr und den Torwart  völlig überraschte und das 2 : 2 erzielte. Der Laager Alexander Kinter war es wieder einmal, der seine Mitspieler in Szene setzte und selbst die entscheidenen Treffer zum 3 : 2 nach schöner Vorarbeit von Lukas Severin und den Endstand zum 4 : 2 erzielte. Am Ende ein verdienter Sieg gegen eine gute zweite Güstrower Mannschaft.
Laage: Jonas Kühn, Paul Schoof, Dominik Lorenz, Laura Michael, Alexander Kinter(3), Lukas Severin, Niklas Dievenkorn(1), Jonas Severin, Chris-Marvin Hinnah, Pit Konieczny, Jonas Tramp, Phillip Dachner

Güstrow: Paul-Martin Schulz, Nik Schuller, Max Griepentrog, Marc Fischer, Florian Rydin, Matthis Buchholz, Mitja Thormann(2), Jakob Schultz, Jonas Ruschke, Vincent Vandell Warnick

Text: Axel Breddin
Fotos: Jan Lorenz

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157644753406472″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“3″ size=“240″ num=“30″ align=“center“ max=“100″]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert