Auch wenn der Gast heute FC Hansa Rostock hieß und das Endergebnis 2:8 aus Sicht des LSV klar und deutlich erscheint, so kann und muss man nach dem beherzten Spiel von Wiedergutmachung sprechen. Denn man hat die Grundtugenden des Fussballspielens verstanden und umgesetzt – Wille und Mut im Zweikampf, Einsatz- und Laufbereitschaft, Vertrauen ins eigene Spiel!! Ein Dejà Vu erlebten heute alle Spieler, Trainer und Eltern, denn analog zum Hinspiel ging der LSV durch Maxi nach einem konsequenten und schnellen Spielzug etwas überraschend in Führung. Doch der Ausgleich fiel prompt nach klasse Spielzügen des FC Hansa. Nun drängte der Gast auf die Führung und die Laager Jungs wehrten sich mit allen Mitteln, besonders Loki stach durch sein unheimlich laufintensives und kampfbetontes Spiel hervor. Doch 2 mal gepennt im eigenen Strafraum und schon lag man 1:3 hinten. Halbzeit! Im 2. Durchgang ließ zu Beginn der Gast dem LSV kaum Luft zum atmen, immer wieder rannte und vor allem erspielte der FC Hansa Torchancen. Alle konnte man nicht klären und so stand es dann recht schnell 1:6. Die Laager Jungs besannen sich nun wieder auf ihr Spiel und konnten Spielzüge des Gegners schneller unterbinden und auch mal wieder nach vorne agieren. Eine Chance dabei nutzte Florian, als er einen langen Ball aus der Abwehr heraus vor dem Torwart erreichte und ziemlich gekonnt abschloß. Zum Ende hin agierte Laage zwar weiterhin entschlossen und mit viel Einsatz, aber die Luft wurde wieder knapp. Hansa hatte jetzt wieder mehr Platz und diesen können sie nun mal ausnutzen mit 2 weiteren Toren zum besagten Endstand. Dennoch kein Vergleich zum Hinspiel und der „Trainer und Schiedsrichter“ war heute stolz auf das Gezeigte, denn all das, was man im Training erarbeitet hat, wurde versucht umzusetzen – ENDLICH!! Und so wurde es auch mit unserer Beteiligung ein recht ansehnliches Spiel. Weiter so Jungs!!!!

Für den LSV spielten:
Jannik Kühn, Tim-Ole Pierstorf (MK), Nils-Ole Friedrich, Finn-Malte Hinnah, Loki Bodenschatz, Florian Bartz, Maximilian Klein, Jacques Ruynat, Jan Oberwelland, Oskar Schulze-Harling

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit