E-Junioren - SV Teterow 09 05.04.14 (48)Am Wochenende erwarteten die E-Junioren unseres LSV den SV Teterow 90 zum Kampf um Platz 2. Unsere Kicker waren von Beginn an hell wach und es entwickelte sich ein überaus spannendes Spiel. Die zahlreichen Zuschauer sahen von beiden Mannschaften tollen Offensivfußball mit vielen Torchancen.
Teterow hatte als erstes den Führungstreffer auf dem Fuß, doch unser Torwart zeigte eine gute Leistung verhinderte den Rückstand. Auch die gesamte Abwehr ging entschlossen zur Sache, und mit viel Kampf versuchte man den Gegner vom Tor fernzuhalten, so dass die Gäste es oft mit Fernschüssen versuchten. Nach gut 15 Minuten konnte Julius Klaedtke dann eine unserer Torchancen zur 1:0 Führung ummünzen. Doch Teterow hatte gleich ein Antwort parat und glich zum 1:1 aus. Unser LSV lies sich aber nicht einschüchtern und wollte hier unbedingt gewinnen. Paul Hinnerk Niemann versuchte es einmal aus der Distanz und überraschte so den Gästekeeper: 2:1. Noch vor der Pause konnte sogar noch das 3:1 erzielt werden. Eine tolle Ballstafette über Nils Deffge, Dominic Froriep und Henning Dumke konnte letzterer eiskalt verwerten.
Allen war klar, dass Teterow sich nicht aufgeben würde, und dass man weiter hochkonzentriert in die zweite Halbzeit starten musste. Der erwartete Sturmlauf der Teterower blieb zwar aus, trotzdem konnte der Anschlusstreffer erzielt werden – 3:2 und es blieb spannend. Paul Hinnerk Niemann erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:2 und auch Teterow blieb dran und verkürzte erneut auf 4:3. Kurz vor dem Abpfiff stellte Traver Kühner mit einem sauberen Volleyschuss den Endstand her: 5:3.
Am Ende war es ein verdienter, wenn auch etwas glücklicher Sieg, denn die Gäste trafen im gesamten Spiel 3 mal das Aluminium. Aber auch Teterow hatte bei einem Lattenknaller von Sven Hecker Glück. Mit diesem Sieg festigt der LSV Platz 2 in der Tabelle und nur der Güstrower SC kann nun noch durch ein Spiel weniger vorbeiziehen. Nun ist abzuwarten, ob unsere Kicker auch in den nächsten Spielen weiter so konzentriert auftreten werden und ihre Leistungen abrufen können. Mit etwas Glück (Güstrow muss noch gegen Warnemünde spielen) kann am Ende der zweite Tabellenplatz drin sein.

Für unseren LSV spielten: Paul Benjamin Krause – Dominic Froriep, Nils Deffge (MK), Sven Hecker, Mombert Rusch, Leonie Sobeck, Johanna Müller, – Paul Hinnerk Niemann (2), Julius Klaedtke (1), Henning Dumke (1), Traver Kühner (1)

Text: Christian Krause

[flagallery gid=16 skin=green_style_jn align=center]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.