Gegen den Tabellenersten kann man verlieren. Vor allem wenn dieser in der laufenden Saison noch nicht einen Punkt abgegeben hat. Doch war die 5:3 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SV Warnemünde unnötig. Die ersten 10 Minuten reichten dem Gastgeber um das Spiel zu entscheiden. Ohne Gegenwehr konnte gemütlich ein 3-Tore-Vorsprung herausgespielt werden. Erst nachdem die Mannschaft umgestellt wurde lief es langsam besser. Nils Deffge sollte nun als Libero Ordnung in der Abwehr schaffen, und Julius Klaedtke rückte vom linken Mittelfeld auf die linke Verteidigerposition. Ungewohnt für beide Spieler, aber sie machten ihre Aufgaben gut und zeigten ihren Mitspielern wie man in so einem Spiel zur Sache geht. Nun waren beide Mannschaften gleich auf, doch bis zur Pause gelang dem Gastgeber noch ein weiteres Tor und es stand 4:0.
Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer ein schönes Spiel. Laage schaffte den Anschlusstreffer und wollte mehr. Unsere E-Junioren hatten jetzt auch etwas mehr vom Spiel, musste aber ein weiteres Gegentor hinnehmen. Danach drückten unsere Laager auf ein weiteres eigenes Tor. Warnemünde wäre nicht erster unserer Liga, wenn sie sich nicht dagegen stämmten, aber gegen diese Laager Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit auf dem Platz stand, waren auch sie in der Abwehr anfällig. So verkürzte der LSV noch auf 5:3 und hatte auch weitere gute Einschussmöglichkeiten.
40 Minuten lang war es ein spannendes Spiel mit dem besseren Ausgang für den LSV. Doch in dieser Altersklasse wird 50 Minuten gespielt. Wer da die ersten 10 Minuten so verschläft wie unsere E-Junioren an diesem Sonntagvormittag gegen den Tabellenführer, der hat es sehr schwer das Spiel noch zu drehen. Schade und sehr ärgerlich.

Für den LSV spielten: Paul Benjamin Krause – Nils Deffge (MK), Dominic Froriep, Mombert Rusch – Paul Hinnerk Niemann, Julius Klaedtke (1), Traver Kühner (2), Henning Dumke, Friedrich Schulze Harling

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert