Einen wahren Fussball-Krimi erlebten die Spieler und Zuschauer am Sonntag bei der Partie der Laager E-Junioren gegen den Rostocker FC. Von Beginn an ging es hin und her, die Führung wechselte mehrmals und Tore fielen fast im Minutentakt. Unsere neu formierte Mannschaft hatte von Anfang an große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Aber es war ja unser erstes Spiel und somit absolut nachvollziehbar. Nach einem 0:3 Rückstand und einigen Umstellungen fanden unsere Laager Kicker viel besser ins Spiel und drängten den Gegner nun förmlich in ihre Hälfte. Paul brachte uns schließlich zurück auf die Anzeigetafel. Nach weiteren klasse vorgetragenen Angriffen konnten dann die Laager Kicker nach Toren von Henning, Florian und nochmals Paul sogar die Halbzeitführung zum 4:3 für sich verbuchen. Nun war die Zuversicht zurück, dieses Spiel doch noch zu gewinnen. Die 2. Hälfte begannen wir so, wie die erste endete. Mit Druck, Einsatzwillen, teilweise guten Spielzügen und Abschlüssen wollten wir die Führung ausbauen. Nach einigen vergebenen Chance konnte dann aber Jannik mit dem linken Fuß zum 5:3 einschieben. Weitere Chancen wurden nun aber liegengelassen und so kam der Gegner noch einmal stark zurück. Finn-Malte, unser neuer Torwart, konnte nach toller Leistungssteigerung einige Chancen der Gäste vereiteln. Bei einem zurecht gegebenen Neunmeter und einer Konterchance war aber auch er machtlos. So stand es wieder pari. Doch der LSV 03 wollte hier den Dreier und dieser blieb dann auch nach einem strammen Schuss von Henning zum 6:5 in der Recknitzstadt. Ein viel umjubelter Sieg, der aufgrund der Umstellungen in der Mannschaft und nach einer deutlichen Leistungssteigerung auch nicht unverdient ist. Ein großes Dankeschön an Paul und Henning, die heute unser Team super unterstützt und einen großen Anteil am Heimsieg haben. Jetzt gilt es weiter im Training hart zu arbeiten und den Spaß am Gewinnen beizubehalten. Weiter so, LSV!!!

Für den LSV spielten:
Finn-Malte Hinnah, Alexander Dumke (MK), Nils-Ole Friedrich, Jannik Kühn, Florian Bartz, Oskar Schulze-Harling, Jan Oberwelland, Jacques Ruynat, Paul-Benjamin Krause, Henning Dumke

Text: Mathias Tessin

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.