Ein Spiel auf Augenhöhe sollte es sein, am Ende war es aber eine deutliche 2:6 Niederlage gegen mutigere Gegner aus Rövershagen. Der Auftakt dagegen verlief fast optimal, denn mit frischem Mut und Laufbereitschaft konnten die Laager Kicker das Spiel offen gestalten. Nach einem klasse getretenen Eckball von Florian konnte Oskar den Ball über die Linie zur 1:0 Führung drücken. Leider kam der Ausgleich wieder sehr früh nach Fehler aus einem Abstoss heraus. Bis zur Halbzeit blieb es bei diesen beiden Treffern, obwohl Maxi und auch Tim bei seiner Premiere noch gute Gelegenheiten hatten. In der Halbzeit wurde noch mal frischer Siegeswillen beschworen, dieser blieb dann aber sehr offensichtlich auf der Auswechselbank und ging völlig verloren. Jetzt war wiederholt die läuferische und kämpferische Unterlegenheit des LSV erkennbar. Auch die Wechselspieler brachten diesesmal wenig Verbesserung. Zusätzliche einfachste Fehler führten zu billigen und schnellen Gegentoren bis hin zum 1:6. Florian konnte dann noch mit einem „linken Hammer“ einen Freistoss direkt verwandeln. Allerdings verletzte sich der Gästetorwart beim Abwehrversuch schwer. Gute Besserung aus Laage nach Rövershagen. Am Ende kann man diese Niederlage als Gastgeschenk resümieren, denn es wäre mehr drin gewesen am heutigen Sonntag. Wir müssen uns weiter verbessern, und das in allen Bereichen!

Für den LSV spielten:
Finn-Malte Hinnah, Alexander Dumke (MK), Nils-Ole Friedrich, Oskar Schulze-Harling, Jan Oberwelland, Florian Bartz, Tim Pierstorf, Maxi Klein, Jacques Ruynat, Jannik Kühn

Text: Mathias Tessin

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.