Heute waren wir zu Gast beim neuen Tabellenführer, dem FSV Kritzmow. Leider mussten wir nach der Rotsperre gegen Jamie und der Absage von Pascal auf 2 starke Spieler verzichten und hatten auch keine Wechselspieler zur Verfügung. Kritzmow hatte bisher alle Spiele gewonnen, Laage konnte am letzten Spieltag den damaligen Tabellenführer Dummerstorf besiegen – das Spiel versprach also Hochspannung.

Von Beginn an machten unsere Laager Jungs auf einem recht kleinen aber holprigen Rasenplatz Druck. Beste Torchancen durch Tobi Möser und Tobi Flegel wurden leider nicht genutzt. Laage bestimmte das Spiel und kam immer wieder zu guten Aktionen. In der 24.Minute konnte Alex dann eine Ecke zum äußerst verdienten 1:0 nutzen. Doch nur 3 Minuten später wurde ein sehr fraglicher Freistoss durch Kritzmow zum 1:1 direkt verwandelt. Das stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Laage hatte durch Marvin, Tobi Flegel, Tobi Möser und Alex weitere hochwertige Torchancen, doch fehlender Mut oder der gegnerische Torwart verhinderten weitere Tore. Auch ein klarer Hand-Elfmeter wurde nicht gepfiffen. Kritzmow war kaum gefährlich und so ging es mit einem schmeichelhaften 1:1 in die Pause.
Im 2. Durchgang konnten wir allerdings nicht an die 1.Hälfte anknüpfen, Kritzmow brachte gleich einen neuen gefährlichen Mann und kam besser ins Spiel. Viele Bälle, Zweikämpfe und die Ordnung gingen etwas verloren. Kritzmow war jetzt öfter im Laager Strafraum. Olli und Tim in der Innenverteidigung hatten richtig viel zu tun. Tim klärte in der 62. grenzwertig im Strafraum und sah zum Glück nur die Gelbe Karte. In der 63. Minute gab es wieder einen Freistoss für den Gastgeber, der von der Laager Mauer abgefälscht wurde und ins Tor trudelte. Was für ein Pech! Jetzt führte der Gastgeber und er bekam dadurch weiteren Auftrieb. Bei Laage wurde die Luft knapp, einige Blessuren machten uns zu schaffen. Aus abseitsverdächtiger Position konnte Kritzmow dann sogar zum 3:1 kontern ( 77.Minute).
Doch jetzt zeigten die Laager Spieler Moral. Plötzlich wurden die Ärmel nochmal hochgekrempelt und wieder Torchancen erarbeitet. Tobi Möser wurde im Strafraum zu Fall gebracht, da hatte Kritzmow erneut Glück. Weitere gute Aktionen über Kapitän Timm Krause, Paul Heinrich und Hannes Siewert waren zu sehen. Zweimal konnte Kritzmow den Ball von der Linie kratzen und versuchte dann über aufreizendes Zeitspiel die Uhr laufen zu lassen. Doch in der 2. Minute der Nachspielzeit nahm Alex seinen ganzen Frust zusammen und nagelte einen Sonntagshammer aus der 2. Reihe ins Tor zum 2:3. Doch weitere Nachspielzeit ließ der Schiri nicht zu. So blieb es bei einem mehr als glücklichen Heimsieg des Tabellenführers.
Fazit:
Schade, dass wir nicht in voller Stärke antreten konnten, dann hätten wir die 3 Punkte sicher mit nach Laage genommen. Heute haben Kleinigkeiten das Spiel entschieden. Es verbleiben jetzt noch 2 Spiele gegen Teams aus der unteren Tabellenregion, aber vorerst bleibt Laage nur im Mittelfeld der Kreisoberliga hängen.

Wilhelm Stern – Kilian Fürstenau, Oliver Schwarz, Tim Hecker, Timm Krause- Tobias Möser, Paul Heinrich, Alexander Kinter(2), Hannes Siewert – Marvin Hansen, Tobias Flegel

Ralf Hecker

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.