Zum 26.Spieltag der Kreisoberligasaison bat die Reservemannschaft des Laager SV 03 , die KSG Lalendorf/Wattmannshagen zum Tanz. Nachdem man am Vortag und frühen Sonntag erneut Zuschauen musste wie die unmittelbare Konkurrenz im Abstiegskampf punktet, war man erneut unter Zugzwang nachzulegen. So erhielten die Trainer Knoch/Luppa mit Bartusch, Hinz, Fabian Knoch und Schwedt Unterstützung aus der Landesligamannschaft. Das Spiel hatte grade einmal 40 Sekunden auf der Uhr , da war es Schlussmann Paske zu verdanken das man nicht früh in Rückstand geriet. Danach allerdings die Heimelf druckvoller und mit klareren Tormöglichkeiten.Erst Bartusch und dan Fa.Knoch scheiterten am Lalendorfer Schlußmann Nack. Die wohl größte Möglichkeit ließ Hamm kurze Zeit später liegen indem er mit einem platzierten Kopfball erneut an Nack scheiterte. Die Recknitzstäder behielten den Druck auf das erste Tor bei und wurden dafür in der 37.Minute belohnt. Philipp Rosenstiel mit Ballgewinn im Mittelfeld, dieser landet bei Bartusch und spielt Fabian Knoch frei. Mit viel Fortune aber auch dem unbedingtem Willen die Führung zu erzielen, zappelt der Ball im Netz. Laut Spielberichtsbogen geht dieses Tor auf dich Fabian. Glückwunsch zum 2.Saisontor. Lalendorfs Bornhöft versucht es vor der Pause nochmal aus der Distanz, doch Paske kann entschärfen. Mit 1:0 aus Laager Sicht ging es dann auch in die Pause.
Bereits 2 Minuten nachdem Seitenwechsel konnten die Gelb-Blauen erneut jubeln. Fa.Knoch spielt Hinz mustergültig frei und der legt uneigennützig quer für Christopher Bartusch, der keine Mühe hat sein 10. Saisontor zu erzielen. Druckvoll spielte der LSV weiter. Und so war es in Minute 57. Ralf Hamm vorbehalten die Führung auszubauen. Sein Volleyschuss von der Strafraumkante schlägt unhaltbar im rechten unteren Toreck ein. Die Heimelf ließ sich mit der 3 Tore Führung hinreißen, das Ergebnis nur noch zu verwalten. Da dies allerdings gründlich daneben ging, denn mit Bornhöft und Ebeling , kam die KSG nochmal bis 3:2 ran und sorgte so für Spannung in den Schlussminuten. Letztendlich verteidigte man das Ergebnis und kann sich erneut bei Paske bedanken welcher in der 90.Minute eine 100% Chance vereitelt. Dann war Schluss. Eine geschlossene Mannschaftsleistung trägt bei, das die 3 Punkte in der heimischen Recknitzstadt geblieben sind. Bestnoten verdiente sich die komplette Mannschaft besonders aber stachen Fabian Knoch , Ralf Hamm und Alexander Paske hervorDer LSV spielte mit: Paske – Rosenstiel; Großmann; Schmeichel – Meincke; Hamm (75′ Tobias Knoch) – Hinz; Fabian Knoch; Becker(45′ Schwedt) – Bartusch; Molnar(89′ Henselin)

Text: Christopher Bartusch

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.