Gegen die ebenfalls hervorragend in die Saison gestarteten Gäste aus Doberan stand es nach gespielten 90.Minuten leistungsgerecht 0:0. In der Anfangsphase die Laager etwas präsenter und mit viel Ballbesitz. Die Doberaner wiederum verteidigten gut und ab Mitte der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Die erste größere Chance im Spiel hatten die Laager, dann in der 30.Minute. Denny Ahrens, der sich energisch über außen durchsetzte, passte den Ball auf den völlig freistehenden Kevin Wiegold, der aber das Tor knapp verfehlte. Da aber auch die Laager in der defensive taktisch klug agierten hatten die Doberaner keine größere Möglichkeit vor dem Pausenpfiff.
In der zweiten Halbzeit in der 64. Minute, dann die zweite größere Chance für die Laager. Der gerade erst eingewechselte Tommy Schwarz, hatte in aussichtsreicher Position sich den Ball zu weit vorgelegt und der gut mitspielende Torhüter der Gäste konnte noch klären. Bei ihrem Torhüter bedanken konnten sich die Doberaner, dann auch in der 75.Minute. Christian Klein erkämpfte sich nach Einwurf von Willi Habel den Ball aber auch er konnte den Torhüter der Gäste mit einen gewaltigen Schuss aus Nahdistanz nicht überwinden. Die Gäste in der zweiten Hälfte zwar weiterhin gut mitspielend aber ohne größere Torchancen. Chancen hatten die Laager, dann in der Schlussphase zwar auch keine mehr aber physisch wirkten sie stärker und die Gäste waren nur noch mit verteidigen beschäftigt. Trainer Heiko Seeger nach dem Spiel: Natürlich hätten wir heute gerne gewonnen. Aber wir haben leider unsere Chancen nicht genutzt und dies gegen einen erwartet starken Gegner.

Michael Meinke, Fabian Knoch, Tom Schwedt (82.Norman Müller),Lars Pieper, Axel Bremer, Kevin Wiegold, Ronny Klein, Christian Klein, Willi Habel, Denny Ahrens (63. Tommy Schwarz), Christopher Bartusch (73. Robert Blohm)

Autor: Andreas Knoch

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit