Alle drei Laager Stürmer trafen beim 3:1 Heimsieg gegen insbesondere in der ersten Halbzeit starke Gäste aus Warnemünde. Die Laager mit dem ersten Angriff in der 2. Minute mit dem Führungstreffer durch Matthias Schmechel. Nach Flankenball von Axel Bremer erzielte er den Treffer in unnachahmliche Weise per Kopf. Dieses Tor beflügelte eher die Gäste und sie erzielten optische Überlegenheit. Folgerichtig dann auch der Ausgleichstreffer in der 25. Minute . Glücklicherweise fingen sich danach die Laager und es gab auf beiden Seiten bis zum Pausenpfiff keine nennenswerten Chancen mehr. In der zweiten Hälfte zeigten die Laager dann, warum sie in der Tabelle den dritten Platz belegen. Schnörkellos und mit einer großen Menge Einsatz wurde nun agiert und diesmal Folgerichtig für die Laager das zweite Tor. Christian Klein per Foulstrafstoss erzielte in der 64. Minute den Treffer, nachdem Tommy Schwarz zuvor im Strafraum gefoult wurde. In der 75. Minute dann auch schon das 3:1 gegen nun nicht mehr so starke Gäste. Der nach seiner Einwechslung sehr gut agierende Ronny Klein erzielte den umjubelten Treffer. Kurz danach dann noch eine Riesenchance für seinen Bruder, der aber aus Nahdistanz den Ball nicht im Kasten unterbringen konnte. Bis zum Schlusspfiff, vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Christian Minx passierte danach nichts mehr.

Trainer Heiko Seeger nach dem Spiel: „Zu viele haben nach dem schnellen Führungstreffer gedacht, das es ein Selbstläufer wird und so machten wir es den Gästen zu leicht. Aber Aufgrund unserer Leistung in der zweiten Halbzeit haben wir dann doch noch verdient gewonnen.“

Michael Meinke, Tommy Schwarz, Lars Pieper, Robert Blohm, Denny Ahrens, Robert Hinz, Willi Habel, Matthias Schmechel (56. Ronny Klein), Tim Renzsch, Christian Klein, Axel Bremer

Autor: Andreas Knoch

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit