Zur Halbzeit lag der LSV bereits 3:0 zurück. Wahrscheinlich wurden die Dorfkicker von Görmin gewaltig unterschätzt. Im bisher schlechtesten Saisonspiel des LSV gab es in allen Mannschaftsteilen zu viele Fehler die vom Gegner gut genutzt wurden. Nach dem 4:0 in der 55. Minute gab man sich endgültig geschlagen und kassierte in der 76. Minute das 5. Gegentor. Einziger Lichtblick war ein gehaltener Elfmeter von Torwart Erik Gysau und der Ehrentreffer von Paul Hauenstein am Ende der Partie.

KSV: Gysau, Chobe, Borchert, Jähne, Ruynat, Hauenstein, N.Müller, Demann, Uhlenberg, Haß, Hagemann

Frank Demann

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert