Dummerstorf hatte uns Bereits im Herbst zu diesem Turnier eingeladen, mit Spannung auf die gegnerischen Mannschaften und dankend haben wir diese Einladung angenommen.
Spannung ist auch das treffende Wort für dieses Turnier bei dem wir am Ende auf dem ZWEITEN Platz landeten. Denn der LSV lag Punktgleich mit dem Rostocker FC mit jeweils 12 Punkten.
Das Torverhältnis von 12:2 beim Rostocker FC und 12:4 beim LSV entschied über die Platzierung.
Nach dem Sieg des Rostocker FC über den SV Barth, die das Turnier dominierten und den Sieg mit nach Hause nahmen, war wieder alles offen in den Platzierungen um Platz zwei und drei.
Super war, dass wir über unsere Platzierung gewissermaßen selbst entschieden durften in dem letzten Spiel gegen den Rostocker FC.
Ein Spannendes und interessantes Spiel, mit den beiden Torkönigen (Lennard Froriep mit 8 Toren und der Nummer 10 mit ebenfalls 8 Toren des Rostocker FC) aus diesem Turnier im Duell und der Entscheidung von 3:1 für den Laager SV. So zogen wir an der Truppe von Rostock mit dem Vorsprung von 2 Gegentoren vorbei und freuten uns über einen Pokal für den 2. Platz.
Pokale, ja einen gab es auch noch für den besten Torhüter dieses Turniers und den fanden wir in unseren eigenen Reihen. Max Raiko ist es mit 6 von 7 Stimmen geworden.
Über das ganze Turnier zeigte Max seine Torhüterqualitäten. In dem Spiel gegen den FSV Dummerstorf musste Max sich ordentlich lang machen, und das heißt was für den kleinen Mann in diesen riesigen Toren von guten vier Metern, Max hielt souverän zwei aufeinander folgende Angriffe erfolgreich stand und sicherte uns das 3:0 mit seiner Leistung. Rückblickend ist dies natürlich noch positiver zu bewerten da wir den Abstand an Gegentoren zum Rostocker SC ausbauen konnten.
Steve Weiß in seiner neuen Rolle als Feldspieler wurde dem ebenfalls gerecht und traf einige Male das gegnerische Tor.
Womit sich der Kreis der Leistung der Spieler des LSV nach 6 Stunden Turnierspannung aber noch nicht schließen lässt. Denn Timon wie auch Luca scheuten keine Zweikämpfe in der Verteitigung, Leon hielt den Ball im Spiel durch gute Pässe und die beiden „Großen“ Simon und Henrik hielten gegen alles, was sich bot, gegen.
Spaß hatten wir am Turnier und kämpften uns von Spiel zu Spiel weiter an die Spitze, das muss gesagt sein.

Wir danken an dieser Stelle dem austragenden Verein für sein Gastfreundschaft.

Am Turnier nahmen Teil der FSV Dummerstorfer 1 und 2, SG Wöpkendorf, SV Barth, Rostocker FC, SV Warnemünde und der LaagerSV.

Spieler: Max Raiko, Lennard Froriep, Steve Weiß, Leon Frank, Timon Mauch, Luca Bigus, Simon Winkler, Henrik Lang,

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.