Mit großem Einsatz wollten die Laager Kicker in Neukloster, ihr enttäuschendes Auftreten von der Vorwoche in Güstrow wieder wett machen. Furios begannen die Laager auch die Partie und es ergaben sich schon in der Anfangsphase mehrere große Möglichkeiten zum Führungstreffer. Erst scheiterte Matthias Schmechel per Kopf am Pfosten und kurz darauf Denny Ahrens aus Nahdistanz am Torhüter. In der 29. Minute dann auch der überfällige Führungstreffer für die Laager. Christian Klein wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Robert Hinz verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. Keine drei Minuten später dann das zweite Tor für die Laager. Christian Klein erzielte es aus Nahdistanz, nachdem sich Robert Hinz über außen clever durchgesetzt hatte und präzise auflegte. Danach die Laager zwar weiter die klar Spiel bestimmende Mannschaft aber erst in der 45. Minute mit der nächsten große Chance. Christian Klein erzielte den zweiten Pfosten Treffer nach Vorarbeit von Willi Habel. Im Gegenzug wurde der Spielverlauf dann etwas auf den Kopf gestellt. Die Spieler von Neukloster erzielten mit ihrer ersten Chance im Spiel den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit, nach ruhigem Spielbeginn dann sogar das 2:2 mit der zweiten Chance für die Heimmannschaft in der 57. Minute. Hier wurden die Laager aber auch für Ihr Nachlässigkeit in der Anfangsphase bestraft. Jetzt wurde es natürlich schwer gegen eine tiefstehende Heimmannschaft weitere Tore zu erzielen. Aber irgendwie hatte der Ausgleichstreffer auch etwas gutes fürs Spielgeschehen. Mit starkem kämpferischen Einsatz nun alle Laager spielend wurde den Zuschauern alles geboten was den Fußballsport so interessant macht. Hier auch ein großes Kompliment an Lars Pieper. Unseren Abwehrchef hielt nichts mehr hinten und er sorgte vorne, auch aufgrund seiner Spielweise für Unruhe in den Abwehrreihen der Heimmannschaft. In der 80. Minute belohnte sich dann auch die Laager Mannschaft für ihr engagiertes Spiel in der zweiten Halbzeit. Tim Renzsch schickte Matthias Schmechel steil und nachdem dieser knapp am Torhüter scheiterte war Robert Blohm zu stelle und er erzielte aus Nahdistanz den Führungstreffer. Aus 25. Meter Entfernung machte es Matthias Schmechel dann besser und er erzielte in der 88. Minute mit einem Sehenswerten Treffer das 4:2 für die Laager.

Trainer Heiko Seeger nach dem Spiel : Es war das erwartet schwere Spiel, aber vom Spielverlauf her haben wir völlig verdient gewonnen.

Michael Meinke, Robert Hinz, Tommy Schwarz, Axel Bremer, Lars Pieper, Denny Ahrens, Willi Habel, Fabian Knoch, Christian Klein (Robert Blohm), Matthias Schmechel, Tim Renzsch

Autor: Andreas Knoch

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit