• Unterstützt uns bei und mit Klubkasse.de

Saisionrückblick Abt. Handball mJB 2013/2014

mJA Handball Laager SV 03Die Anzahl der Gegner von der Abteilung Handball des Laager SV 03 war auch in der vergangenen Saison überschaubar. Gespielt wurde in zwei Staffeln – Bezirksliga Nord (Staffel II)bzw. Bezirksliga West (Staffel I). In der Bezirksliga Nord hießen unsere Gegner SG Vorpommern, HSV Peenetal Loitz und Güstrower HV. Das erste Spiel der Saison fand bei der SG Vorpommern in Greifswald statt. Eine uns bis dahin unbekannte Spielgemeinschaft. Nach einem unsicheren Start in das Spiel und durch ausreichende Kondition wurde aus dem Rückstand zur Halbzeit (11:12) schnell ein Sieg (28:23) eingefahren. Das Rückspiel in Laage verlief hingegen vom ersten Moment an ganz nach den Wünschen des Teams und der Fans. Bereits zur Halbzeit lagen wir mit 20:11 vorn, was sich in der schnelleren zweiten Halbzeit weiter fortsetzen sollte. Unser bis heute größter Sieg in der Saison lautete 43:26. Die Spiele gegen den Güstrower HV verliefen etwas weniger erfolgreich. Nach einer unglücklichen Niederlage beim Auswärtsspiel, welches mit 25:26 für Güstrow endete, wollte die Mannschaft die Schmach beim Rückspiel in Laage wieder gut machen. Leider sagte der Güstrower HV am Tag des Spiels kurzfristig ab. Und das, obwohl das Spiel auf Wunsch von Güstrow bereits verlegt wurde. Dennoch wurde das Rückspiel für unsere Handballer mit 0:0 Toren und 2:0 Punkten gewertet. Da jedoch alle Handballer an dem Tag zum geplanten Spiel erschienen waren, konnte, auf Grund der Alterskonstellation innerhalb der Mannschaft, ein Spiel zwischen dem 98er und 97er Jahrgang ausgetragen werden. Unser schwerster Gegner war jedoch der HSV Peenetal Loitz. Beide Spiele gingen verloren. Das erste noch deutlich mit 23:29 und das Rückspiel mit 29:31. Daran war zu erkennen, dass der HSV nicht ohne Grund Tabellenerster wurde.
Nachdem wir bereits Ende 2013 mit den Spielen in der Liga durch waren, wurde die Möglichkeit an der Teilnahme beim Handball - mJB 14010310. Neujahrsturnier in Berlin genutzt. Somit statte der Laager SV 03 der SG AC/Eintracht Berlin einen Besuch ab. Dank der Unterstützung des Güstrower SC 09 konnte die Anreise mit einem Bus durchgeführt werden, was jedoch nicht den Aufenthalt in einem Stau verhinderte. Auf Grund der dadurch verspäteten Anreise mussten Kompromisse im Turnierablauf in Kauf genommen werden. Dennoch konnte das Turnier als 6., und somit im Mittelfeld, abgeschlossen werden.
Im ersten Halbjahr 2014 zogen wir, bedingt durch den 2. Tabellenplatz in der Staffel II, in die Finalrunde ein. Dabei treffen die erstplatzierten der jeweiligen Staffeln aufeinander. Die Spiele der jeweiligen Mannschaften aus einer Staffel gegeneinander, gelten in der Finalrunde als gespielt und werden mit in die Tabelle übernommen. Somit trafen wir auf die SG Parchim/Matzlow-Garwitz und den SV Aufbau Sternberg. Die Vorzeichen für eine gute Finalrunde standen von Anfang an jedoch sehr schlecht. Schon beim ersten Spiel mussten wir ohne die regulären Torwarte antreten und weitere krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen. Hinzu kamen noch diverse externe Entscheidungen während des Spiels, die unweigerlich auf den Verlust der zwei Punkte hinführten. Doch auch die verbliebenen 3 Spiele gingen zu unseren Ungunsten aus. Hinzu kam dann noch die Entscheidung unseres langjährigen Trainers Ralf Böttcher, sein Amt mit sofortiger Wirkung berufsbedingt niederzulegen. Doch auch das sollte unseren Jungs die Lust am Handball nicht nehmen.
Stattdessen bestritten sie, in maximaler Besetzung das Spiel um den Bezirkspokal des BHV Nord gegen den HC Empor Rostock mit Bravur. Lange Zeit konnte das Team mit den leistungsstarken Rostockern mithalten. Doch am Ende der regulären Spielzeit stand es 24:24, was zum dazu führte, dass der Ausgang des Spiels erst im 7 Meterwerfen mJB_Bezirkspokalentschieden werden konnte. Ob es Nervosität oder mangelndes Selbstbewusstsein war was zum Ausgang von 26:28 aus Laager Sicht führte spielte am Ende des Tages keine Rolle. Wichtig war nur: Die Handballer des Laager SV 03 lieferten den zahlreich erschienenen Gästen ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel, welches schon vorab als hauchhoch verloren durch den einen oder anderen gedeutet wurde. Doch diese Stimmen verstummten angesichts der Leistung der Mannschaft bei diesem Pokalspiel.
Kurz vor den Ferien nahmen Lukas Schade und Nico Förster noch erfolgreich an einem Schiedsrichterlehrgang in Schwerin teil. Dadurch haben sie es dem Laager SV 03 ermöglicht eine Mannschaft für die kommende Saison zum Spielbetrieb anzumelden.
Krönender Saisonabschluss war noch die binationale Trainingingseinheit am letzten Schultag mit den israelischen Austauschschülern Guy, Gal, Roee sowie deren Lehrer Etan

Soweit zu einem kurzen Abriss der vergangenen Saison der männlichen Jugend B. Uns bleibt nur noch eines zu sagen: Danke an den ehemaligen Trainer Ralf Böttcher für die vergangenen Jahre, an die Eltern, die uns immer wieder unterstützen und Danke an „Das Pflegeteam“ um Andrea Scharschmidt-Hinnah, die uns die Trainingsanzüge zur Verfügung stellte. In der kommenden Saison spielen die Handballer in der männlichen Jugend A in der Bezirksliga West. Wir würden uns freuen, wenn Sie / ihr uns bei den Spielen lautstark unterstützen kommt.

Print Friendly, PDF & Email

Marco Förster

Abt. Handball Abt. Boxen Abt. Fitness Webmaster www.Laager-SV03.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.