Am Wahlsonntag musste unsere Zweite zur LSG Lüssow fahren. Nach zehnminütigem Abtastens begann eine rasante Partie. Nach eine Ecke von Kevin Wiegold köpfte G-B Molnar zum 0:1 für den Laager SV ein. Diese Führung hielt nur drei Minuten. Dann köpfte die LSG Lüssow nach einer Ecke den Ausgleich. Nach dem Ausgleich kam die Heimmannschaft immer besser ins Spiel, was folgerichtig auch in der 33 Minute zur 2:1 Führung führte. Zwar hatten die Gäste auch noch Torchancen aber diese konnten nicht genutzt werden.
Von Beginn an der zweiten Halbzeit machten die Gäste Druck auf das gegnerische Tor und erspielten sich Chancen. Aber leider vergaben Wiegold und Großmann. In der 60. Minute war es dann R. Klein der den Ausgleich erzielte nach Ablage von K. Wiegold. Aber nur 1 Minute später schaffte es die LSG Lüssow, durch einen Sonntagschuss wieder in Führung zu gehen. In der 69 Minute erhöhte die LSG Lüssow auf 4:2. Für die Heimmannschaft ergaben sich jetzt Räume die zu Torchancen führten, die aber nicht genutzt werden konnten. Aber die Gäste gaben nicht auf und erzielten in der 80 Minute durch K. Wiegold das 4:3 und damit gab es nochmal Spannung in der Partie. Die LSG Lüssow schwächte sich selber indem erst der Torwart wegen Meckerns von Platz flog ( 80 Min.) und dann noch ein Feldspieler aus den selben Grund das Spielfeld verlassen musste (86 Min.). Und dann kam es wie es kommen musste in der 90 Minute zog R. Klein aus 25 Metern ab und brachte den Ball mit einen tollen Schuss in Gehäuse der LSG Lüssow unter.

Trainer Danny Schwarz nach dem Spiel: Die Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen und nie Aufgegeben und deswegen hat sie sich den späten Ausgleich verdient.

Das Team: M. Meinke, R. Winkler ( 86min. T. Hagemann), R. Hamm, C. Schmeichel, W. Henselin, N. Müller, K. Wiegold, R. Klein, S. Becker (46min. T. Haß), Gyula-Berthold Molnar, M. Großmann

Daniel Luppa

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit