Laager SV 03 D1 - SV Barth 18.04.2015Das heutige Heimspiel stand unter dem Eindruck der schweren Verletzung unseres Abwehrchefs Dominik in dieser Woche.
Er wird diese Saison nicht mehr spielen können und drückte aus dem Krankenhaus die Daumen. Das Team widmete dieses Heimspiel Ihrem Abwehrchef und wollte ihm 3 Punkte schenken.
Durch den Ausfall von Dominik mussten wir einige Umstellungen vornehmen, Nils rückte ins Abwehrzentrum, Sven auf die linke Defensivseite, Jonas stand von Beginn an im Sturm und im Tor stand heute erstmals Laura.
Beide Teams versuchten durch schnelle Spielzüge ein Tor zu erzielen. Laage hatte leichte Vorteile, konnte jedoch keine zwingende Torchance herausspielen. Und wie so oft war es der Gegner, der es besser machte und nach 15 Minuten in Führung ging. Laage stand defensiv zwar ganz gut, konnte aber die Bälle nicht gefährlich in die Spitze spielen. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann noch das 0:2 nach einem schnellen Konter der Gäste.
Nach dem Wechsel konnte Laage zwar etwas mehr Druck aufbauen, musste aber immer wieder auf die schnellen und gefährlichen Gegenzüge der Barther aufpassen. Laura konnte sich dabei mehrmals auszeichnen und ein weiteres Tor verhindern. Dann kam das Glück zu Hilfe und eine Flanke von Nils rutschte in der 35. Minute durch den gesamten Strafraum, Paul ließ den Ball clever durch und es stand 1:2. Jetzt bäumte sich Laage noch mehr auf, alle schöpften Mut. Dann setzte Sven seinen Gegenspieler unter Druck, als dieser einen Abstoss des Torwarts annehmen wollte. Er eroberte den Ball und schloß überlegen zum 2:2 Ausgleich ab. Das Blatt schien sich zu wenden, die Barther wackelten in der Abwehr und Laage suchte die Chance zum Tor, doch es gab jetzt zu viele Ballverluste und überhastete Abschlüsse. Wir machten uns das Leben dadurch selber schwer. Nach einem Fehler in der Laager Abwehr nutzte Barth die Chance zur erneuten Führung. Doch wir gaben nicht auf und schickten nun auch Sven mit nach vorne. Doch dann konnte Barth 4 Minuten vor dem Ende uns zum 2:4 auskontern, da wir weit aufgerückt waren.
Barth gewann zwar das Spiel, doch ein Unentschieden wäre durchaus verdient und möglich gewesen.
Fazit:
Das Fehlen von Dominik konnte defensiv nicht kompensiert werden, auch das Fehlen von Sven im Mittelfeld machte sich bemerkbar. Positiv fielen Laura im Tor und Ricki in der Defensive auf.
Am nächsten Wochenende geht es zum Derby nach Güstrow.

Es spielten:
Laura Michael – Sven Hecker(1,MK), Nils Deffge(1), Rickard Fürstenau, Maxi Stern – Paul Hinnerk Niemann, Ole Becker, Philip Dachner – Jonas Severin, Sören Claussen
Leider nicht zum Einsatz kamen aufgrund des knappen Ergebnisses Jasper Medenwald und Pit Konieczny

Autor: Ralf Hecker

Alle Bilder hier: Flickr

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157652055115571″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“5″ size=“240″ num=“15″ highlight=“1″ curve=“1″ align=“center“ max=“100″]

Alle Bilder hier: Flickr

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit