Laager SV 03 D2 - Turnier Anker Wismar 24.01.2015Unser junges D2-Team stellte sich am Samstag der Herausforderung, beim Turnier des FC Anker Wismar teilzunehmen. Unser LSV war als einzige Kreisklasse-Mannschaft angereist und demensprechend schwierig gestaltete sich die Aufgabe.
Gespielt wurde in 2 Staffel mit jeweils 4 Mannschaften. Im ersten Spiel traf man auf den späteren Finalteilnehmer, den Poeler SV. Unsere Kicker zeigten guten Fußball, mussten sich aber am Ende mit 3:2 geschlagen geben. Friedrich Schulze Harling und Traver Kühner waren die Torschützen. Unnötige Fehler bestraften die Spieler von der I_ !nsel sofort, sodass diese in den nächsten Spielen abgestellt werden mussten.
Gegen die dritte Mannschaft des Gastgebers gelang dies auch, sodass hinten die „Null“ stand. Vorne hätte allein Traver Kühner 4 Tore machen können, doch auch da blieb es ohne Treffer. Und wenn man dann kein Glück hat, kommt noch das Pech dazu: Kapitän Julius Klaedtke wurde 2 Minuten vor Schluss in aussichtsreicher Position von hinten weggegrätscht. Trotz im Vorfeld angekündihter harter Strafen bei jeder Grätsche belies es der Schiedsrichter bei einem Freistoß, der nichts einbrachte. Mit einer gerechten 2-Minuten-Strafe wären wir hier wohl als Sieger vom Platz gegangen.
Gegen die erste Mannschaft des FC Anker Wismar II hielten unser Laager gut dagegen. Wieder leistete man sich kaum Fehler, sodass lange Zeit kein Gegentor kassiert wurde. Der Gastgeber war zwar die ganzen 12 Minuten spielbestimmend, aber kämpferisch hatte sich der LSV den Punkt verdient gehabt. Doch ein Wechselfehler des Trainergespanns führte zu einem Durcheinander in der Abwehr, den die Wismaraner eiskalt ausnutzten und so die Partie mit 1:0 entschieden.
So reichte es am Ende nur für den dritten Platz in unserer Staffel.
Im Spiel um Platz 5 war man dann gegen den PSV Wismar in den ersten 6 Minuten die bessere Mannschaft, doch wieder konnte kein Tor erzeilt werden. Zu allem Überfluss ging dann der Gegner in Führung und nun war die Luft raus. Heute sollte es nicht sein und das machte sich nun auch auf dem Spielfeld bemerkbar. Laage versuchte zwar nocheinmal gegenzuhalten, doch am Ende hieß es 4:0 und Platz 6.
Laage präsentierte sich als einzige Kreisklasse-Mannschaft trotzdem sehr stark und ließ sich nicht „abschießen“, wie es in der anderen Staffel mit 5, 6 oder 7 Gegentoren der Fall war. Mit mehr Souveränität und Selbstvertrauen und weniger Nervösität sieht es beim nächsten mal auch mit der Platzierung wieder besser aus.

Hervorzuheben ist dieses Mal Jacob Lange, der im gesamten Turnier eine konstant gute Leistung zeigte. Auch Dominic Froriep und Traver Kühner waren vor Allem kämpferisch sehr gut aufgelegt.

Für den LSV spielten: Paul Benjamin Krause, Jacob Lange, Friedrich Schulze Harling, Leonie Sobeck – Julius Klaedtke (MK), Traver Kühner, Niklas Litty, Dominic Froriep

Christian Krause

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157650516816605″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“5″ size=“240″ num=“66″ highlight=“1″ curve=“1″ align=“center“ max=“100″]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit