Das hatten unsere Jungs nicht erwartet. Zum Auftakt in das Spieljahr 2015 gab es nach schwacher Leistung eine nie und nimmer eingeplante Niederlage gegen Krakow. Auch die Tatsache, daß gleich fünf Stammspieler fehlten und der eine oder andere Spieler der Rumpftruppe grippegeschwächt ins Spiel ging, soll nicht als Entschuldigung dienen. Obwohl die Spiel und Chancenvorteile eindeutig auf LSV-Seite lagen, man konnte daraus kein Kapital schlagen. Die Gäste standen in der Abwehr relativ sicher, setzten auch immer wieder gefährliche Konter, hatten einen starken Torwart und siegten somit nicht einmal unverdient an der Recknitz. Alle Tore fielen im ersten Durchgang. Zunächst gelang Alexander Kinter das längst fällige Führungstor(20.min). Doch die Krakower glichen durch ein Laager Eigentor(25.) nach einer Gästeecke aus und ein Konter brachte die Führung(29.). Es blieb trotz vieler, leider zu harmlosen Bemühungen unserer Elf beim doch sehr überraschenden Krakower Erfolg.
Laage: Stern, Schoof, Hecker, Fürstenau, Severin, Siewert, Kinter, Retzlaff, Krause, Dievenkorn, Wittenburg

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit