Laager SV 03 F - Sternchen Cup 17.01.2015Der Sternchen-Cup – gesponsert von der Bäckerei und Konditorei Stern – wurde in der Altersklasseder F-Junioren (7-8 Jahre) ausgespielt. Acht Mannschaften spielten in zwei Viererstaffeln um die begehrten Halbfinalplätze. In der Staffel A bestimmten zwei Teams das Geschehen, der Güstrower SC 09 und der FSV Dummerstorf 47. Gleich im ersten Turnierspiel trafen sie aufeinander und trennten sich 1:1 unentschieden. Im weiteren Turnierverlauf besiegte der GSC sowohl die Schwaaner Eintracht (4:0) wie auch den FSV Nordost Rostock (3:0) klar. Auch die Kicker aus Dummerstorf hielten sich gegen Schwaan (4:0) und Nordost (1:0) schadlos und belegten nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Güstrower Team den zweiten Platz in der Gruppe A. Platz drei erspielte sich die Schwaaner Eintracht, Platz vier der Gruppe belegte der FSV Nordost Rostock. In Staffel B blieb die SG Jördenstorf/Thürkow ungeschlagen, es gelangen Siege gegen den Laager SV 03 (1:0) und gegen den TSV Einheit Tessin (2:0), das Spiel gegen den SV Teterow 90 endete torlos. Platz zwei der Gruppe konnte Teterow nach dem Sieg gegen den TSV Einheit Tessin (4:1) und dem Unentschieden gegen den Laager SV 03 für sich verbuchen. Der gastgebende Laager SV 03 kam nach zwei Unentschieden und der Niederlage gegen Jördenstorf/Thürkow (0:1) nicht über den Platz drei hinaus, Platz vier belegte Tessin. Im ersten Halbfinale siegte der Güstrower SC 09 mit 2:0 gegen den SV Teterow 90 und stand somit im Finale. Das zweite Halbfinale zwischen Jördenstorf und Dummerstorf endete 0:0 Unentschieden, im fälligen 7m Schießen hatte Jördenstorf die besseren Nerven (4:3). Im Finale setzte Güstrow seine Siegesserie beim Sternchen-Cup fort und gewann gegen Jördenstorf mit 2:0 und nahmen freudestrahlend ihre Goldmedaillen und den Pokal in Empfang. Das „kleine“ Finale sah den FSV Dummerstorf mit 3:0 gegen den SV Teterow 90 vorn. Der Gastgeber wurde 5. (1:0 Sieg gegen Nordost Rostock), Platz 7 ging an Tessin (2:0 Sieg gegen Schwaan). Bester Torhüter wurde Tobias Schmitt vom FSV Dummerstorf, bester Goalgetter Matthes Krebs vom Güstrower SC 09.

Jörg-Dieter Peeck

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157650275522626″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“5″ size=“240″ num=“252″ align=“center“ max=“100″]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.