Schon in der 2. Minute klingelte es im Laager Kasten und dies völlig unnötig. Unstimmigkeiten nach einem eher harmlosen Freistoß in der Abwehrmitte führten zum   Gegentreffer. Die Laager wirkten verkrampft und kamen in der Anfangsphase mit dem kompromisslosen Spiel der Heimmannschaft nicht klar. In der 10. Minute dann auch der nächste Gegentreffer, dies begünstigt dadurch weil beide Außenverteidiger zu weit vom Gegenspieler entfernt waren. Danach Laage zwar geordneter aber bis zum Pausenpfiff ohne nennenswerte Aktionen. In der zweiten Halbzeit die Laager gleich nach Anpfiff mit einer ganz anderen Körpersprache und mit mächtig viel Druck aufs gegnerische Tor. Die Prohner in der zweiten Halbzeit ihre Abwehr verstärkend, verteidigten gekonnt und bis auf einen Pfostentreffer durch Johannes Kretschmann ließen sie keine größeren Chancen mehr zu. In der 90. Minute dann sogar das 3:0 für Prohn und dies wiederum nach einem schnörkelos vorgetragenen Konter. Andreas Pieper nach dem Spiel: Wir haben in der ersten Halbzeit zu passiv agiert und durch die frühen und viel zu einfachen  Gegentreffer die Prohner aufgebaut.

Bestnoten auf Laager Seite verdiente sich Willi Habel.

Anmerkung vom Verein: Wir gratulieren unseren lang jährigen Torwart  Christopher Steinberg zu seiner Hochzeit am 01.05.2014 und wir wünschen Ihm und seiner Frau alles Gute im weiteren Leben.

Laage: C.Steinberg, C.Zinke,  R.Klein, J.Kretschmann, W.Habel, L.Pieper, C.Klein,D.Ahrens, R.Hinz, M.Schmechel (K.Wiegold),T.Schwarz (T.Renzsch)

Text: Andreas Knoch

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157644150308999″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“3″ size=“240″ num=“30″ align=“center“ max=“100″]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

1 Kommentar

Artschi Simpson via Facebook · 4. Mai 2014 um 11:30

Danke schön…

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert