Nach den letzten Niederlagen waren unsere D1-Junioren am vergangenen Sonntag wieder heiß auf Punkte. Wir waren zu Gast beim FSV Bentwisch, eine Mannschaft, die auf unserer Augenhöhe spielt und gegen die wir im Hinspiel unverdient verloren hatten. Verletzt waren zwar immer noch Dominik und kurzfristig fiel auch Jonas S. aus, aber mit Jacob Lange und Niklas Litty hatten wir Verstärkung aus unserer D2 dabei. Beide waren bereits im Mannschaftstraining bei uns und hinterließen einen starken Eindruck. Jacob spielte mit Ricki und Nils in der Abwehr, im Mittelfeld spielten Paul, Sven und Ole. Im Tor stand heute wieder Laura, frisch gebackene Bundesligaspielerin mit Neubrandenburg. Herzlichen Glückwunsch! Im Sturm begann Philip, verletzte sich aber leider nach ein paar Minuten und konnte nicht mehr mitwirken. Für ihn kam Litty ins Spiel.
Laage hatte mehr vom Spiel, es waren schöne Kombinationen und ein sicheres Passspiel zu bewundern. Das Mittelfeld war immer gefährlich und konnte durch Sven und Ole auf den Außenpositionen viel Druck entfalten. Als Maxi eingewechselt wurde bekam er kurz danach den Ball in den Lauf gespielt und netzte eiskalt zum verdienten 1:0 für Laage ein. Sein erstes Saisontor!
Doch auch Bentwisch blieb im Spiel und versuchte immer wieder, vor das Laager Tor zu kommen. Doch die Abwehr um Jacob stand sicher und fing die meisten Angriffe ab. Dann kam ein komischer Ball auf unser Tor, Laura konnte den Ball abwehren über das Tor, er fiel zurück auf die Latte, sprang dort 2 mal hoch, fiel runter und wurde ins Tor geköpft. Ein sehr glückliches Tor für Bentwisch…..Doch Laage spielte weiter, glaubte an sich und konnte durch Ole erneut in Führung gehen. Ein Klasse-Tor! Dann begann die stärkste Phase des Laager Teams. Wir erspielten uns viele hervorragende Torchancen, liefen teilweise mit 3 Spielern auf einen Abwehrspieler zu und konnten trotzdem kein Tor erzielen. Auch Maxi hatte eine große Chance zum Tor. Hier hätten wir das Spiel entscheiden müssen. So ging es nur mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Laage suchte das Tor, Bentwisch war jetzt ungefährlich und kam nur selten in unserem Strafraum. Doch plötzlich ein straffer Schuss aus dem Halbfeld in die Ecke unseres Tores – ein Gegentor, das praktisch aus dem Nichts fiel und den Spielverlauf auf den Kopf stellte.
Das war ärgerlich. Nun schöpften die Bentwischer wieder Mut. Beide Teams schenkten sich nichts und es gab Chancen auf beiden Seiten. Dann kam ein unglücklicher Abwurf von Pit, der inzwischen im Spiel war und Bentwisch kam zum 3:2 Siegtreffer. Das war wieder ärgerlich, aber Fehler passieren und wichtig ist, dass wir daraus lernen. Sehr schade, dass wir für unser sehr gutes Spiel nicht belohnt wurden.
Bestnoten verdiente sich mal wieder Paul Hinnerk, der im Mittelfeld wirbelte, viele Zweikämpfe gewann und durch geschickte Körpertäuschungen viele Gegenspieler verlud. Auch Jacob konnte in seiner Rolle als Abwehrchef glänzen und blieb völlig fehlerlos. Nils und Ricki waren ebenfalls in hervorragender Form. Laura hatte nicht viele Szenen, konnte aber ein paar gefährliche Bälle festhalten und trug sehr viel zum sicheren Spielaufbau bei. Leider war es das letzte Spiel für Laura im Dress des Laager SV. Wir wünschen ihr viel Erfolg in der 1. Bundesliga nächstes Jahr und bedanken uns für ihren langjährigen Einsatz beim Laager SV!
Vielen Dank an Litty und Jacob, die sich beide hervorragend präsentiert haben.

Es spielten:
Laura Michael, Pit Konieczny – Rickard Fürstenau, Jacob Lange, Nils Deffge – Ole Becker(1), Paul Hinnerk Niemann, Sven Hecker(MK), Maxi Stern (1), Philip Dachner, Niklas Litty

Autor: Ralf Hecker

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit