E-Junioren

Kicker aus Jördenstorf/Thürkow siegen in Laage

Mit dem Hallencup des Laager SV 03 in der Altersklasse der E-Junioren begann die Turnierserie des Laager Nachwuchses. 10 Teams haben den Weg in die Recknitzhallen gefunden, um in zwei Fünferstaffeln den Turniersieger zu ermitteln. In der Staffel A blieb das Team vom FSV Bentwisch ungeschlagen, man konnte drei Siege (- Mecklenburger SV 2:1; – SG Groß Wokern 4:0; – Laager SV 03 I 2:0) erspielen, lediglich gegen den Bölkower SV konnte nicht gewonnen werden (0:0). Dadurch sicherten sich die Randrostocker den ersten Platz dieser Staffel. Platz 2 belegte der gastgebende Laager SV I, der seine drei anderen Partien gewann. Platz 3 belegten der Bölkower SV (5 Pkt), vor dem Mecklenburger SV (4) und der SG Groß Wokern/Lalendorf (0). In Staffel B kamen zwei Teams auf jeweils 3 Siege, die SG Jördenstorf/Thürkow und die zweite Vertretung aus Laage. Jördenstorf siegte zwar im direkten Vergleich, patzte aber gegen den Güstrower SC 09. Durch das bessere Torverhältnis kam man trotzdem auf Platz 1. Dritter dieser Gruppe wurde Güstrow (7 Pkt) vor Kritzmow (4) und Sievershagen. Im ersten Halbfinale siegte Bentwisch gegen Laage II mit 1:0, das zweite Halbfinale sah die SG Jördenstorf/Thürkow als Sieger über den Laager SV 03 I (3:1). In einem ausgeglichen Finale siegte Jördenstorf mit 1:0 gegen Bentwisch, das kleine Finale gewann Laage II gegen Laage I.

Die weiteren Platzierungen:
5. Güstrower SC 09
6. Bölkower SV
7. Mecklenburger SV
8. FSV Kritzmow
9. Sievershäger SV
10. SG Groß Wokern/Lalendorf.

Als bester Torwart nahm Tobias Radvan vom Laager SV 03 seine Auszeichnung entgegen, bester Torschütze des Turniers wurde Armin Drögmöller von der SG Jördenstorf/Thürkow. Aus den Reihen des Laager SV 03 wurde der Spieler der Hinrunde geehrt, diesmal Hannes Meinköhn.

D-Junioren

Neuling in Laage sicherte sich den Pokal der Firma QM-Systeme Yvonne Fürstenau

Ebenfalls mit 10 Teams spielten die D-Junioren ihren Sieger aus. Dabei setzte sich Rövershagen in Gruppe A souverän durch. Siege gegen Schwaan, Jördenstorf und Laage I bei einem Unentschieden gegen Dummerstorf ermöglichten dies. Platz 2 sicherte sich die Schwaaner Eintracht (7 Pkt.) vor dem FSV Dummerstorf (5), der SG Jördenstorf/Thürkow (4) und dem Laager SV 03 I (1). In Staffel 2 ging es enger zu. Mit dem letzten Spiel wurde über die Platzierungen entschieden. Der FC Rostock United schaffte drei Siege bei einer Niederlage gegen den TSV Graal Müritz (1:2). Platz zwei sicherte sich der FSV Nordost Rostock (2 Siege, ein Unentschieden, 1 Niederlage). Die Kicker aus Graal Müritz kamen auf den dritten Platz (6 Pkt.), gefolgt vom SV Teterow 90 (4) und dem Laager SV 03 II (3). Sowohl das erste Halbfinale zwischen Rövershagen und Nordost Rostock (0:0) wie auch das zweite Halbfinale Schwaan gegen Rostock United (1:1) musste vom „Punkt“ entschieden werden. Hier setzten sich Rövershagen und Rostock United durch. Im Finale hatte denn Rostock United den längeren Atem und siegte mit 1:0. Platz drei erspielte sich Nordost durch ein 2:0 gegen Schwaan.

Die weitere Reihenfolge:
5. Dummerstorf
6. Graal Müritz
7. Teterow
8. Jördenstorf
9. Laage I
10. Laage II

Als Spieler der Hinrunde aus den Reihen des LSV wurde Jeremy Wagner geehrt.
Der beste Torschütze kam aus Rövershagen – Lennart Marzinski. Den besten Torhüter stellte der SV Teterow 90 mit Jonas Miekley.

F-Junioren

Der Laager SV 03 gewann den Sternchen-Cup 2017 Indoor für F-Junioren

8 Teams in zwei Staffeln spielten um den Sternchen-Cup der Bäckerei und Konditorei Stern aus Laage. In Staffel A hielt sich Laage I schadlos und gewann alle seine Vorrundenbegegnungen. Sowohl gegen Tessin (5:1), den Rostocker FC (1:0) und den SV Warnemünde II (4:0) gelang dies eindrucksvoll. Der Rostocker FC wurde durch zwei Siege Tabellenzweiter, Platz drei ging an Tessin vor Warnemünde II. In Staffel B drehte der SV Teterow 90 ungehindert seine Kreise, auch dieses Team siegte dreimal. Warnemünde I und Dummerstorf kamen jeweils auf 4 Punkte, durch das bessere Torverhältnis sicherte sich Warnemünde die Halbfinalteilnahme. Platz vier belegte Laage II. Im ersten Halbfinale siegte Laage I gegen Warnemünde, das zweite Halbfinale sah Teterow als Sieger gegen den Rostocker FC. Im Finale siegte Laage I mit dem knappsten aller Ergebnisse (1:0) gegen Teterow und sicherte sich den Pokal. Im Spiel um Platz drei siegte Warnemünde I gegen den RFC.

Die weitere Reihenfolge:
5. Dummerstorf
6. Tessin
7.Warnemünde II
8.Laage II.

Der beste Torschütze Paul Ickert, wie auch der beste Torhüter  Lennart Ruge kamen vom SC Teterow 90.
Als Spieler der Hinrunde in den Reihen des Laager SV 03 wurde Can Luca Sawalies geehrt.

C-Junioren

C-Juniorenturnier um den Pokal des Mazda Autohauses Helmut Dumke gewann der Laager SV 03 –  Laager Trainer verabschiedet

Auch hier wurde nach dem bewährten System 10 Teams, zwei Staffeln, Halbfinale, Finale gespielt. In Staffel A waren zwei Teams dominierend, Laage I und Schwaan, beide 10 Punkte. Das bessere Torverhältnis brachte Laage I auf Platz 1 vor Schwaan. Mit zwei Siegen kam Dummerstorf auf Platz drei, gefolgt von Bentwisch und dem Team aus Krakow. In Staffel B reichten dem Güstrower SC 2 Siege und 2 Unentschieden zum Gruppensieg, Laage II kam mit 2 Siegen und einem Unentschieden auf Platz 2. Dritter wurde der SV Warnemünde vor der SG Motor Neptun Rostock und dem SV Einheit Tessin. Im ersten Halbfinale setzte sich Laage I gegen Laage II mit 4:0 durch, das zweite Halbfinale  zwischen Schwaan und Güstrow musste im 7m Schießen entschieden werden, hier hatten die Kicker aus Schwaan die besseren Nerven. Im Finale zwischen Laage und Schwaan erzielte Dominik Lorenz vom Gastgeber das goldene Tor für seine Farben, durch diesen Treffer sicherte er sich auch die Torjägerkanone. Der Güstrower SC gewann das Spiel um Platz 3 und nahm die Bronzemedaillen in Empfang.

Die weitere Reihenfolge
5. Warnemünde
6. Dummerstorf
7. Bentwisch
8. Motor Neptun Rostock
9.Krakow
10.Tessin.

Als bester Torhüter ehrten die Verantwortlichen Ben Zibell von Motor Neptun Rostock.
Als Spieler der Hinrunde vom Laager SV 03 wurde Niklas Litty ausgezeichnet.

Bei diesem Turnier wurden auch die beiden langjährigen Trainer des Laager Teams Uwe und Christian Krause verabschiedet. Wir bedanken uns alle recht herzlich für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit den Spielern unseres Vereins und wünschen weiterhin alles Gute.

 

Jörg Peeck

Jörg Peeck

Abteilung Fußball Jugendkoordinator Laager SV 03

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.