Am 05. Februar 2017 folgten wir der Einladung des PSV Wismar zu einem gut organisierten und sehr gut besetzten #Hallenturnier – dem „Sonnen-Apotheke Hallenmaster“.

Neben unseren F-Junioren und dem Gastgeber PSV Wismar, gingen der VfL BW Neukloster, die SpVgg Camps-Leezen, der FC Mecklenburg Schwerin und der FC Hansa Rostock an den Start. Uns erwartete also eine schwierige, aber zugleich auch eine reizvolle Aufgabe, denn alle gegnerischen Teams spielen in der Kreisoberliga, beziehungsweise die U9 des FC Hansa trägt ihre Spiele in der Staffel der E-Junioren Kreisliga Warnow aus. Leider waren unsere Jungs schon vor dem ersten Spiel von den gegnerischen Mannschaften sehr beeindruckt. Unser erstes Spiel bestritten wir gegen Hansa und es war wohl zugleich auch unser „bestes Spiel“ des Turniers. Wir konnten nach einem frühen Rückstand zum 1:1 ausgleichen und danach auch phasenweise dagegenhalten. Aber mit zunehmender Spielzeit kam Rostock besser ins Spiel und bei uns häuften sich die Abspielfehler und Fehler im Defensivverhalten. Und somit ging das Spiel 2:7 verloren. Gegen den späteren Turniersieger FC Mecklenburg Schwerin haben wir dann eine verdiente 1:10 Niederlage kassiert. Jetzt hieß es für die Trainer, die Kids wieder aufzumuntern, auf begangene Fehler hinzuweisen und für die nächsten Spiele zu motivieren, denn die Enttäuschung der Jungs war natürlich groß. Im nächsten Spiel, gegen Neukloster konnten wir sogar überraschend 1:0 in Führung gehen. Leider wollten die Jungs jetzt aber zu viel, und es wurde deshalb die Defensive wieder einmal vernachlässigt. Das nutzte der Gegner natürlich aus und bescherte uns die nächste, leider unnötige Niederlage. Im den letzten beiden Spielen war die „Luft“ raus. Gegen den Gastgeber PSV Wismar gab es eine 0:2 Niederlage und gegen Cambs-Leezen eine 0:3 Niederlage. So sprang bei diesem Hallenmaster leider nur der 6. Platz heraus.

Fazit: Das Turnier hat uns einige Schwachstellen aufgezeigt, die gilt es in den nächsten Trainingseinheiten abzustellen. Wir müssen weiterhin an dem „Zusammenspiel“ der Mannschaft arbeiten. Und vor allem darf man nicht, bei einem vermeintlich starken Gegner, schon vor dem Spiel aufgeben.

Tore LSV:

Lukas Sund (3)
Leon Franck (1)
Timon Mauch (1)

Für den Laager SV spielten:

Lennard Collin Froriep (TW), Luca Bigus, Timon Mauch, Leon Franck (MK), Mika Klein, Lukas Sund, Can Luca Sawalies, Max Reiko


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.