…nur 8.Platz beim Heimturnier in Laage

Laager SV 03 D1 - QM Systeme Fürstenau 05.01.2015Bei unserem Heimturnier am 4. Januar um den QM-Pokal hatten wir uns viel vorgenommen und fleißig trainiert. Das Starterfeld war mit 4 Landesligisten ( Bentwisch, RFC, Wismar, Laage) und 7 Teams aus dem Kreis ( Nordost, Doberan, Rühn, Dummerstorf, Güstrow, Schwaan und Teterow) stark besetzt. Wir spielten in 2 kompletten Blöcken: Block 1 mit Ole im Tor, Rickard, Dominik, Sven und Philip. Block 2 mit Pit im Tor, Nils, Laura, Jonas und Paul.
Im 1. Spiel gegen Dummerstorf waren wir klar überlegen und hatten gute Torchancen, doch es wollte kein Tor fallen. Am Ende blieb es beim einem äußerst unglücklichen 0:0. Im 2. Gruppenspiel gegen den Doberaner FC lief es besser. Dominik traf zum lang ersehnten 1:0, Paul erhöhte auf 2:0 und auch Jonas traf zum 3:0. Ein überzeugender Sieg mit wirklich schönen Spielzügen.
Im 3.Spiel ging es gegen Bentwisch. Auf dem Kunstrasen unterlagen wir kürzlich knapp mit 2:3, es war also ein gut bekannter Gegner aus unserer Liga. Laage spielte stark und zeigte Biss. Der 1.Block stand zwar sicher, konnte aber kein Tor erzielen. Aber als der 2.Block kam, ging Laage durch Paul mit 1:0 in Führung. Leider wurde dann kurz vor Schluß ein kleiner Fehler sofort bestraft und am Ende stand es 1:1. Im 4.Spiel gegen Nordost Rostock würde beiden Teams ein Sieg zum Halbfinale reichen. Dementsprechend motiviert ging es zur Sache. Die Zuschauer erlebten ein äußerst hitziges, zweikampfstarkes Spiel, manchmal hart an der Grenze, aber Laage konnte durch Dominik das 1:0 erzielen. Einige strittige Entscheidungen brachten uns aus dem Konzept und Nordost konnte das 1:1 erzielen. Wieder verpassten wir den Sieg knapp. Im letzten Gruppenspiel ging es dann um Sekt oder Selters. Aber der Gegner aus Rühn hatte bisher alles gewonnen – ein schwerer Brocken. Wir gaben nochmal alles, mussten aber gleich zu Beginn das 0:1 schlucken. Dann setzte Sven den Torwart unter Druck, eroberte den Ball und versenkte ihn zum 1:1. Doch Rühn erhöhte auf 2:1 und rettete den Sieg über die Zeit. Damit reichte es nur zu Platz 4 in der Gruppe. Schade, ein Tor mehr bei den ersten Spielen wäre durchaus möglich und verdient gewesen. Im letzten Spiel um Platz 7 ging es gegen den PSV Wismar. Auch hier blieb es am Ende beim Unentschieden. Im 7-Meter-Schiessen unterlagen wir erst im 4. Versuch. So landeten wir auf Platz 8, weit hinter unseren Erwartungen.

Fazit: Ole als aktiv spielender Torwart war eine Bereicherung, auch die vielen guten Spielzüge und die kämpferische Einstellung waren positiv. Der Blockwechsel spornte alle an, in kurzer Zeit alles zu geben. Leider konnten wir das alles aber nicht in genug Punkte umsetzen. Glückwunsch an den Turniersieger Nordost Rostock und Dankeschön an die Organisatoren und das Sponsoring der Firma QM Systeme Yvonne Fürstenau.

Es spielten: Ole Becker, Pit Konieczny – Dominik Lorenz, Rickard Fürstenau, Nils Deffge, Laura Michael, Maxi Stern – Philip Dachner, Jonas Severin, Sven Hecker, Paul-Hinnerk Niemann

Text: Ralf Hecker
Fotos: Andrea Hecker

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“124077084@N07″ sid=“72157649767086168″ imgl=“fancybox“ style=“bookshelf“ row=“3″ size=“240″ num=“125″ align=“center“ max=“100″]

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert