In einer durchschnittlichen Landesliga Partie gewannen die Gnoiener mit 2:1 in Laage. Die Begegnung begann mit Feldvorteilen für die Gäste und die Laager wurden weit in die eigene Hälfte gedrückt.  Die Laager wirkten aufgrund der offensiven Ausrichtung der Gäste beeindruckt und sie hatten starke Probleme beim eigenen Spielaufbau. In der Anfangsphase war es der Laager Hintermannschaft zu verdanken, dass die Gnoiener ihre Spielvorteile nicht für ein eigenes Tor ausnutzen konnten. Der Spielverlauf wurde in der 33. Minute durch einen Treffer für die Laager schon ein wenig auf den Kopf gestellt. Christopher Bartusch erzielte sehenswert den Treffer und dies schon zum siebenten mal in dieser Saison. Aber schon vier  Minuten später erzielten die Gäste mit ihrer ersten großen Chance den Ausgleichstreffer. In der 44. Minute zeigte dann, der bis zu diesem Zeitpunkt unauffällig leitende Schiedsrichter wenig Fingerspitzengefühl. Der schon zu recht verwarnte Spieler Christopher Bartusch erhielt die Ampelkarte und diese Entscheidung war insbesondere für die Laager nicht nachzuvollziehen. In der zweiten Hälfte, die Laager nun mit dem Wind im Rücken, hatten mit einmal mehr vom Spiel und sichtliche Feldvorteile. Dies bis zur 67. Minute, in dieser entschied der Schiedsrichter auf Foulstrafstoß für die Gäste und auch diese Entscheidung war für die Laager nicht nachvollziehbar. Die Gelegenheit nutzten die Gäste zum Führungstreffer.  Der Laager Torhüter Michael Meinke hierzu nach dem Spiel: “ Der Schiedsrichter hat in dieser Situation völlig daneben gelegen. Erst wurde ich im Fünfer behindert und dann auch noch von den Beinen geholt. Vielleicht hätte ich auch lautstark schreien sollen, wie es halt der Gnoiener nach leichtem Kontakt machte“. Danach verstärkten die Laager nochmals ihre Angriffsbemühungen und die Gäste wurden weit in die eigene Hälfte gedrückt. Große Chancen ergaben sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr und es blieb beim 1:2 aus Laager Sicht. Schade dann noch, dass der nun völlig überfordert wirkende Schiedsrichter, noch zweimal die Ampelkarte zückte. Nach einen absolut harmlosen Foul erhielt Lars Pieper in der 92. Minute gelb/rot und nach einem Kommentar hierzu dann auch noch Christian Klein. Beide Karten zeigte der alles andere als gut leitende Schiedsrichter im Bereich der zahlreich mitgereisten Gästefans.

Michael Meinke, Tommy Schwarz (83.Robert Blohm), Christopher Bartusch, Lars Pieper, Tom Schwedt, Kevin Wiegold ( 37. Tim Renzsch), Ronny Klein, Willi Habel, Fabian Knoch, Christian Klein, Axel Bremer

Andreas Knoch

 

 

 

 

Andreas Knoch
Letzte Artikel von Andreas Knoch (Alle anzeigen)

Andreas Knoch

Vereinsvorsitzender Trainer 1. Männermannschaft

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.