05.03.2016 TSG Wittenburg - Laager SV 03 mJA (13)Heute stand für unsere männliche Jugend A das Auswärtsspiel bei der TSG Wittenburg und somit die längste Anreise auf dem Plan.
Einen Tag direkt nach der RecknitzGala sah man unseren Jungs die recht kurze Nacht an. Dennoch waren wir mit 11, von den verfügbaren 15, Spieler angereist. Leider ohne einen der beiden Stammtorhüter. Dieser Aufgabe hat sich Lukas Claus auf die Fahne geschrieben. In Anbetracht der Tatsache, dass er zuletzt vor ein paar Jahren, während der C-Junioren-Zeit, regelmäßig im Tor stand und auch nur eine Trainingseinheit zur Vorbereitung hatte, hat er seine Sache ganz gut gemacht. Dasselbe traf auf unseren RM (Rückraum-Mitte) Jonathan zu, der verletzungsbedingt pausieren muss. Diese Position übernahm erstmals Nico in der ersten und Lukas S. in der zweiten Halbzeit. Die ersten 10 Minuten konnten wir noch ganz gut mithalten. Doch dann zeigten die Gastgeber ihre Stärke und konnte sich immer weiter absetzen. Max, der auf HL (Halblinks) spielte, musste das Spiel wegen einer Verletzung unterbrechen, wodurch wir gezwungen waren die Startaufstellung vorzeitig zu ändern. Hinzu kam noch, dass wir uns mit den Verhältnissen in der Halle, vor allem mit dem Spielball, etwas schwer taten. Ein Spiel ohne Harz sind wir eben nicht gewohnt. 😉 Dies zeigte sich vor allem in den Abschlüssen bei denen der Ball über das Tor hinaus oder direkt auf den Torwart gingen. Somit ging es mit 19:8 für die Gastgeber in die Halbzeitpause.
Wer jetzt denkt die Jungs würden die Köpfe hängen lassen, kennt unsere Handballer nicht. In der Kabine wurde selbst in der Halbzeit viel gelacht und sich mental auf die zweite Halbzeit eingestimmt. Max entschloss ich dann aus gesundheitlichen Gründen das Spiel zu beenden. An dieser Stelle wünschen wir ihm gute Besserung!
Eine der Devisen bei Spielen lautet – jeder der mitkommt bzw. anwesend ist kommt auch zum Einsatz. Somit ging Lukas S. von Beginn der zweiten Halbzeit an auf RM. Dort konnte er zeigen was ihn ihm steckt. Das Zusammenspiel mit Willem auf LA (Links-Außen) war ein Traum. Sehr gute Pässe von Lukas in Lauf von Willem ermöglichten den einen oder anderen Überraschungskonter mit positiven Abschluss. Auch sein Einsatz in Bezug auf Abschlüsse spiegelt dies positiv wieder.
Das Hinspiel in Laage wurde zwar auch verloren, dennoch hatten wir heute ein Ziel – mindestens ein Tor mehr erzielen als damals. Und das gelang uns auch, auch wenn wir dafür auch 6 mehr gefangen haben. 😉 So kam es zum Endstand von 37:19

Alles in Allem war es ein faires Spiel auf beiden Seiten, wobei der meiste Spaß jedoch auf der LSV Bank herrschte. 😀

Kommenden Samstag geht es nach Bad Doberan, wo das letzte Punktspiel 🙁 dieser Saison gespielt werden wird.

7m: Laager SV 1/1 |TSG Wittenburg 1/1
2min: Laager SV 2 | TSG Wittenburg 2
Aufstellung:
 Lukas Claus (TW), Nico Förster, Lars Gerullat (1,), Pascal Diehn (2, davon 1x 7m), Willem Schwager (7), Joschua Fabian (1, gelb), Paul Ahrens, Max Müller (3, 1x 2 min), Johannes Proba (1), Lukas Schade (4), Robert Knoche (1x 2 min)
Offizielle: Marco Förster
Schiedsrichter: SV Blau-Weiß Gevesmühlen
Z/S: TSG Wittenburg

Bilder: Bianca Förster => Logo_flickr

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.