Im eigenen Hallenturnier trafen am 11.1.2013 die folgenden Teams in Gruppe 1 aufeinander: FSV Nordost Rostock, TSV Einheit Tessin, die Schwaaner Eintracht und der FSV Kühlungsborn und die C1 des Laager SV, in Gruppe 2 die SG Jördenstorf/Thürkow, SV Warnow 90 Rostock, SG Einheit Bad Sülze und die C2 des Laager SV.

Unsere C1 begann zwar mit einer knappen Niederlage gegen Kühlungsborn, konnte sich dann aber steigern und gegen Nordost (1:0), gegen Schwaan (7:0) und gegen Tessin (3:1) alle weiteren Spiele gewinnen und sich somit verdient fürs Halbfinale qualifizieren.

Unsere C2 begann dagegen besser und führte gegen Warnow Rostock schon mit 2:0, musst dann aber die Punkte teilen (2:2). Gegen den Tabellenführer der Kreisoberliga aus Jördenstorf konnten wir zwar lange mithalten, mussten aber in der Schlussphase dann doch die Punkte abgeben (0:4). Auch gegen Bad Sülze gabs keine Punkte (1:4, Tor Ole). Als Gruppenvierter ging es dann gegen den 4. der Gruppe 1, Warnow Rostock. Dank eines Blitztores von Tobi ( 8 Sekunden nach Anpfiff) und dem 2:0 durch Krausi gewannen wir am Ende mit 2:1 und landeten so auf Platz 7. Schade, unsere C2 hat sich zwar toll geschlagen, aber es fehlte einfach das Glück. Kleine Fehler wurden leider sofort bestraft, während beste Torchancen nicht genutzt wurden.

Unsere C1 traf im Halbfinale auf Bad Sülze, geriet mit 0:1 in Rückstand und kam durch Paul zum 1:1. Doch kurz darauf der erneute Rückstand, den Hannes dann zum 2:2 ausglich. Es folgte ein hochspannendes 7-Meter-Schiessen. Paul trat an und verschoss, doch Olli hielt den Schuss des Gegeners. Hannes trat an und verschoss ebenfalls, doch Olli hielt erneut!! Dann trat Pilger an und traf zum 3:2 und unser Teufelskerl Olli hielt auch noch den 3.Schuss des Gegners! So gewannen wir mit 3:2 und zogen ins Finale gegen Kühlungsborn ein. Die Niederlage im ersten Spiel wollten wir wieder gut machen, auch für das unglückliche Pokal-Aus nach 11-Meter-Schiessen im Achtelfinale des Kreispokals vor ein paar Wochen wollten wir uns revanchieren. So führten wir mit 1:0 durch Pilger, hatten eine Vielzahl weiterer guter Torchancen, die aber nicht genutzt wurden und mussten wechselbedingt das 1:1 kassieren. So standen wir erneut im 7-Meter-Schiessen. Dieses Mal verloren wir, denn außer Olli traf keiner der anderen. Zu diesem Zeitpunkt mussten wir Paul mit Kreislaufproblemen behandeln, denn er hatte sich ausgepowert um seine Mannschaft ins Finale zu bringen.

Fazit: Ein schönes Turnier, zwar ohne das grosse HappyEnd, aber beide Teams können stolz auf die Leistung sein. Olli wurde zurecht zum Besten Torwart des Turniers gewählt. Glückwunsch an Kühlungsborn zum Turniersieg!

Fotos vom Turnier…hier

C1: Oliver Schwarz – Paul Heinrich(5), Rickard Fürstenau,Enrico Kleemann – Hannes Siewert(3), Pascal Pilger(3), Marvin Hansen(3)

C2: Dominic Zeeck – Tim Hecker, Aaron Lubowski,Kilian Fürstenau – Ole Becker (1), Tobias Möser(2), Timm Krause(2)

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.