Bei unserem eigenen Hallenturnier wollten unsere beiden Mannschaften nicht nur zum Punktelieferanten werden und unseren Gastmannschaften ordentlich Paroli bieten. Im einem Modus mit 8 Mannschaften in 2 Staffeln bekamen es unsere Jungs der 1. Mannschaft in Ihrem ersten Spiel mit dem FSV 1919 Malchin zu tun – ein uns völlig unbekannter Gegner! Die Malchiner Jungs waren auch von Anfang an die spielerisch leicht bessere Mannschaft, unsere Jungs kamen erst durch Willen und Einsatz ins Spiel und so gelang nach 0:1 Rückstand noch ein 2:1 Sieg durch Tore von Oskar und Florian.
Das 2. Spiel gegen die Tessiner Jungs sollte schon ein Richtungsweisendes sein. Ein sehr enges und spannendes Match, am Ende entschieden durch ein unglückliches Eigentor durch Finn-Malte nach einer Ecke. Jetzt musste noch mal Alles gegen den Rostocker FC  mobilisiert werden, um in das Halbfinale einzuziehen. Auch dieses Spiel war außerordentlich spannend, denn die Rostocker waren spielerisch besser, hatten ein Vielzahl an Chancen, doch gemeinsam konnte der Rückstand verhindert werden. Kurz vor dem Ende konnte Oskar dann endlich eine seiner Konter-Chancen vollenden und somit war sogar der Vorrunden-Sieg eingefahren. Im Halbfinale stand uns nun der FSV Nordost Rostock gegenüber und es gelang wiederum eine Steigerung – der Leistung und der Spannung. Florian Bartz brachte uns relativ früh in Führung und diese hielt dann auch bis kurz vor Schluss. Die Rostocker kamen nicht ganz unverdient zum Ausgleich. Das 7m-Schießen musste eine Entscheidung bringen – leider unterlagen wir hier dem Gegner und so sollte wenigstens der 3. Platz herauskommen. Gegen den SV Teterow 90 haben unsere Jungs dann nochmal alles gegeben und nach 3 Toren durch direkten Ecken hieß es am Ende 2:1 für den LSV 03. Große Freude bei unseren Jungs und somit ein guter Treppchen-Platz nach eindeutiger Leistungssteigerung gegenüber den vorangegangenen Turnieren, zumal keiner wirklich jammerte und endlich mal Teamspirit zu spüren war. Diesen Teamspirit zeigten wir auch beim 7m-Schießen der besten Torschützen, denn unser Florian Bartz hatte sich dafür qualifiziert. Leider scheiterte er am Pfosten und somit gratulierten wir dem Spieler des Rostocker FC! Bei der Siegerehrung durften wir uns dennoch über eine Einzelauszeichnung freuen, denn unser Torhüter Jannik wurde von den anderen Trainern zum besten seines Fachs am heutigen Tag gewählt – Herzlichen Glückwunsch!!

Die 2. Mannschaft des Laager SV bestand aus dem fast ausnahmslos jüngeren Jahrgang und somit hatten sie es ziemlich schwer gegen meist erfahrene und robust spielende Gegner. Dennoch schlugen sie sich in jedem Spiel achtbar aus der Affäre , auch wenn abschließend kein eigenes Tor gegen den Güstrower SC, FSV Nordost Rostock und den SV Teterow 90 gelang. Im Spiel um Platz 8 war auch der Gegner Rostocker FC ein Nummer zu hoch für unser Team. Der heutige Turniertag war dennoch eine reichhaltige Erfahrung für uns, weil alle Spieler ordentliche Einsatzzeiten bekamen und somit viel für die Zukunft mitnehmen konnten.
Abschließend können wir behaupten, dass wirklich alle Spieler aus beiden Mannschaften den 3. Platz und die Einzelauszeichnung „Bester Torwart“ erkämpft haben, schließlich sind wir als Team aufgetreten. Das war schön zu sehen. Nächster Auftritt des LSV in 2 Wochen beim Turnier des SV Teterow 90.
Ein Dank der gesamten Mannschaft der Laager F-Junioren an die Organisatoren und die Bäckerei Stern, die als Sponsor und Namensgeber dieses Turnier zu einem wirklich rundum tollen Event gemacht haben!!

Für Laage spielten: Jannik Kühn, Tobias Radvan, James Blohm, Felix Schmidt, Finn-Malte Hinnah, Nils-Ole Friedrich, Luis Schröder, Lea und Tim Schneider, Moritz Jürgens, Jason Thiel, Oskar- Schulze-Harling, Florian Bartz, Jonas Wilksch, Florian Jenning

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.