Vanessa Pomplun & Anne Sophie Bahr

Vanessa Pomplun & Anne Sophie Bahr

Vom 27. Mai bis zum 29. Mai 2016 fand in Schwerin, durchgeführt vom Bezirkshandballverband West (BHV West), der jährliche Schiedsrichterlehrgang für Nachwuchsschiedsrichter statt. Der Vorteil bei dem Lehrgang ist, dass dieser an einem kompletten Wochenende durchgezogen wird und nicht über mehrere Abende verteilt ist. Jedoch für die angehenden Schiedsrichter die „einfachste“ und vor allem schnellste Möglichkeit das Ziel „Schiedsrichter sein“ zu erreichen ist.

Da, wie beim Fußball, auch im Handball, ein Schiedsrichtersoll seitens der Mitgliedsvereine zu erfüllen ist, um einer finanziellen Strafe gegen den Verein zu umgehen und somit den Spielbetrieb auch in der kommenden Saison sicherzustellen, haben sich in diesem Jahr Anne Sophie Bahr sowie Vanessa Pomplun der Herausforderung gestellt und sind nach Schwerin gefahren. Vorab galt es sich durch den Regelfragenkatalog, welcher aktuell aus 332 Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten besteht, durchzukämpfen.

Der Lehrgang wurde als Grundlagen- und Weiterbildungsmaßnahme genutzt und die Inhalte auf theoretische und praktische Art und Weise vermittelt.
So lernten die Anfänger die Grundlagen des Pfeifens und des Regelwerks kennen. Ebenso leiteten sie ein kurzes Spiel und konnten so bereits ein erstes Mal das Spiel aus einer anderen Sicht sehen und Gelerntes umsetzen. Natürlich ist es wichtig, eine starke Persönlichkeit zu sein oder zu werden. Von daher darf auch die Einheit der Persönlichkeitsbildung nicht fehlen. Die Teilnehmer wurden sich hierzu z. Bsp. mit Themen in Kommunikation, Umgang mit Kritik oder Stress geschult. Bei diesem Lehrgang erfuhren die angehenden SR auch gleich mehr über die anstehenden Regeländerungen. Natürlich durfte ein kleiner Sport- und der Regeltest nicht fehlen. Doch unsere beiden Mädels der (noch) weiblichen Jugend B meisterten die Tests mit Bravur. Dazu beglückwünschen wir sie recht herzlich. Ebenso wünschen wir Anne Sophie und Vanessa für Erfolg bei ihren kommenden Einsätzen.

Mit Nico Förster und den beiden neuen Schiedsrichterinnen verfügt der Laager SV 03 nun über drei Handballschiedsrichter. Nebenher hat die komplette Mannschaft der weiblichen Jugend B im April ihre Zeitnehmerausbildung erfolgreich abgeschlossen. Somit steht der neuen Spielsaison nun nichts mehr im Wege.

Natürlich hat der Schiedsrichter auch persönliche Vorteile:

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen (Einsatz, Verpflegungsmehraufwand etc.)
  • sowie weitere Vergünstigungen

Und das nicht nur im Handballbereich. 😉

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.