10 Teams nahmen hier in zwei Staffeln den Kampf um Punkte und Tore auf. Hier konnte man schon die gewachsenen Fähigkeiten der einzelnen Teams beobachten, sehr schön herausgespielte Treffer und technische Feinheiten waren zu beobachten. In der Vorrundenstaffel A belegte der Laager SV 03 den ersten Platz, konnte alle seine Spiele gewinnen (- Malchin 1:0; -Nordost Rostock 2:0; – Doberaner FC 7:1; – Grimmener SV 6:0). Platz zwei belegte der FSV Malchin, der sich bis auf das Spiel gegen Laage I schadlos hielt (- Doberaner FC 3:1; – Grimmener SV 3:1; – Nordost Rostock 2:1),Platz drei dieser Gruppe ging an Nordost Rostock (4 Pkt) vor Grimmen (4) und Doberan (2)

In Staffel B bestimmten zwei Teams die Szenerie, Tessin und der Güstrower SC. Beide Teams gewannen jeweils zwei Partien und spielten zweimal unentschieden. Da Tessin mit einem 4:1 Erfolg über den PSV Wismar glänzen konnte, hatte man das bessere Torverhältnis gegenüber dem GSC und war  dadurch Staffelerster (8 Pkt; 6:1 Tore). Zweiter wurde der Güstrower SC (8Pkt.; 3:0 ), Dritter der SV Pastow (6 Pkt; 1:0), vor Laage II (2Pkt; 0:4) und dem PSV Wismar (1 Pkt; 1:6).

Damit kam es im ersten Halbfinale zum „Derby“ zwischen dem Güstrower SC 09 und dem Laager SV 03 I. Beide Mannschaften waren absolut gleichwertig, jeder wartete auf eine Fehler des Gegners, den machte der gastgebende LSV und Güstrow siegte mit 1:0.Im zweiten Halbfinale zwischen Tessin und Malchin mußte nach einem 1:1 das 7m Schießen entscheiden, hier setzte sich Tessin durch.

Die Bronzemedaille sicherte sich Laage I durch ein 2:0 gegen Malchin. Das Endspiel war auch von viel Spannung geprägt, am Ende siegte der Güstrower SC knapp, aber verdient mit 1:0 und wurde so Hallencupsieger 2014 beim Laager SV 03. Als Torschützenkönig konnte sich Moritz Lorenz vom FSV Malchin auszeichnen lassen, der das fällige 7m Schießen gegen Chris Marvin Hinnah vom Laager SV 03 für sich entschied (beide 9 Treffer). Die Ehrung für den besten Torhüter des Turniers nahm Jonas Kühn vom Laager SV 03 entgegen.

Letzte Artikel von Marco Förster (Alle anzeigen)

Marco Förster

Abteilungsleiter Handball & Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert